Home Anwendungen Die intelligente Stützstruktur des Mark One Kohlefaser 3D Druckers | Video

Die intelligente Stützstruktur des Mark One Kohlefaser 3D Druckers | Video

1161

3D gedruckte Bauteile mit Überhängen und Löchern müssen in der FFF Drucktechnologie generell mit einer Stützstruktur versehen werden, da sonst der Überhang oder das Loch beim Druckprozess zusammenfallen würde. Eine intelligente Lösung bietet hier der Mark One 3D Drucker.

Der beste Fall wäre das Bauteil in der Konstruktion so auszulegen, das beim Druck keine Stützstruktur nötig ist. Meist ist dies nicht immer möglich. Wenn eine Stützstruktur zum Einsatz kommt, sollte diese mit geringsten Mitteln vom 3D gedruckten Bauteil entfernt werden können.

Der Mark One 3D Drucker greift dort auf eine pfiffige Lösung zurück. Die Stützstruktur besteht hier aus dem gleichen Material wie das Baumaterial (Nylon PA6) somit ist keine weitere Düse am Druckkopf notwendig. Wird also eine Stützstruktur am Bauteil benötigt, erkennt dies die mitgelieferte Software automatisch und setzt die Stütze als intelligente Ziehharmonikastruktur unter den Überhang. Diese intelligente Struktur bietet eine sehr angenehme und schnelle Nachbearbeitung des Bauteils.

Deutlich wird das angenehme und schnelle Entfernen der Stützstruktur im nachstehenden Video.

Mark One 3D Drucker | Stützstruktur entfernen

Hinweise zur Anwendung:

3D Drucker: Markforged Mark One Professional
Bauteil: Werkzeuggriff (Stützstruktur entfernen)
Einsatzfall: Nylon Stützstruktur entfernen
Druckzeit: ca. 10 Std
Ca. Kosten: 18-21 €/St
Materialien: PA6 Nylon als Grundmaterial
Faser: Carbon als Endlosfaser

Weitere Details zum Mark One 3D Drucker können Sie unter http://Johannes-lutz.de nachlesen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.