Home Anwendungen ETH Zürich und die Nova Fundaziun Origen präsentieren 3D-gedruckten Turm

ETH Zürich und die Nova Fundaziun Origen präsentieren 3D-gedruckten Turm

Am Freitag, den 5. August um 10.30 Uhr präsentieren die ETH Zürich und die Nova Fundaziun Origen einen temporären «Demonstrator» des digital gedruckten «Weissen Turmes» im Bündner Passdorf Mulegns.

Am vorgesehenen Standort des spektakulären Turmes auf dem Gelände des historischen Post Hotel Löwe wird ein Teil des dritten Stockwerkes in Originalgrösse aufgestellt und der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Demonstrator dient technischen Forschungszwecken und soll einen ersten Eindruck von der architektonischen Präsenz des Turmes vermitteln. Der Baubeginn für den definitiven Turm ist für Mai 2023 angesetzt. Bis dahin müssen sämtliche technischen Fragen gelöst, die Baubewilligung erteilt und die Finanzierung sichergestellt sein. Der Weisse Turm wäre bei erfolgreicher Realisierung das höchste digital gedruckte Bauwerk der Welt.

Digitale Drucktechnologien revolutionieren das Bauwesen

Vor einem Jahr hat Bundesrat Guy Parmelin das weltweit einzigartige Projekt des «Weissen Turmes» in Mulegns vorgestellt. Die Nova Fundaziun Origen plant in enger Zusammenarbeit mit der ETH die Errichtung eines 30 Meter hohen Turmes, der komplett mit digitalen Ducktechnologien errichtet werden soll. Der Weisse Turm wird die Auseinandersetzung mit der neuen digitalen Formensprache ermöglichen und technische Meilensteine setzen: Mittels der neuen Bauweise soll der Bedarf an Beton drastisch gesenkt werden. Die digitale Drucktechnologie erlaubt ein schalungsfreies, modulares Bauen und eine direkte Anfertigung vor Ort. Die digitale Drucktechnologie wird das Bauen in der Welt nachhaltig prägen.

Bündner Zuckerbäcker inspirieren die Kunstinstallation

Der Weisse Turm ist ein temporärer Bau, der an die berühmten Bündner Zuckerbäcker erinnert und die Silhouette des Passdorfes Mulegns während fünf Jahren prägen wird. Er dient als kultureller Veranstaltungsort und begehbare Kunstinstallation. Nach Ablauf der fünfjährigen Standzeit wird der modular konstruierte Turm wieder abgebaut.

An der Präsentation in Mulegns werden u.a. die ETH-Architekten Benjamin Dillenburger und Michael Hansmeyer teilnehmen. Als Vertreter der Nova Fundaziun ist Giovanni Netzer anwesend.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.