Home Anwendungen Fitz Frames: 3D-gedruckte Brillengestelle für Kinder

Fitz Frames: 3D-gedruckte Brillengestelle für Kinder

Das kalifornische Startup Fitz Frames will die Produktion von Brillengestelle für Kinder mit Hilfe von 3D-Druck und Digitalisierung verbessern. Das Startup hat eine App entwickelt mit welchen Eltern die notwendigen Messungen durchführen können. Die Brillen können digital anprobiert werden.

Die Idee für das Unternehmen entstand durch die Erfahrungen durch die Gründerin und Mitgeschäftsführerin Heidi Hertel. Sie hat Kinder, die schon sehr früh Brillen gebraucht haben. Sie war von der Auswahl bei Einzelhändler unzufrieden. So gab es laut Hertel nur eine begrenzte Anzahl von verschiedenen Stilen und Größen.

Fitz Frames ist in dem Youngstown Business Incubator beheimatet. Dort findet sich auch ein Partnerunternehmen des jungen Startups. Während Fitz Frames den Brillenrahmen individualisiert, werden die Linsen von einer anderen Firma des Youngstown Business Incubators geliefert.

Fitz Frames

In der App hat man die Möglichkeit das Grunddesign des Rahmens sowie die Farbe auszuwählen. Zusätzlich werden mit der App auch die Maße des Gesichts genommen. In einem weiteren Schritt kann man die Brillen virtuell anprobieren.

Durch die Individualisierung soll die Brille nicht nur den passenden Look haben, sondern sie soll auch besser als andere Gestelle passen. Hergestellt werden die Brillenrahmen alle in den USA mit additiver Fertigung.

Derzeit befindet sich das Business in der Beta-Phase. Demnächst wird die App im Apple Store angeboten werden. Ob auch ein Marktstart außerhalb der USA geplant ist, ist derzeit noch nicht bekannt. Weitere Informationen zu dem Startup findet man auch direkt auf der firmeneigenen Webseite.

Brillen und 3D-Druck

Vollkommen neu ist dieser Ansatz nicht. In den letzten Jahren haben sich schon verschiedene Hersteller mit 3D-gedruckten Brillen beschäftigt. Diverse Startups bieten individualisierte Gestelle an. Luxexcel geht sogar so weit, dass sie sogar 3D-gedruckte Gläser herstellen.

Im Februar 2019 haben wir auch über eine Studie berichtet, die sich mit dem aktuellen aktuellen Markt von 3D-gedruckten Brillen beschäftigt. Laut der Analyse soll dieser Markt bis 2028 eine Größe von 3,4 Milliarden US-Dollar erreichen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.