Home Anwendungen Fleet Space Technologies kündigt vollständig 3D-gedruckte Satelliten an

Fleet Space Technologies kündigt vollständig 3D-gedruckte Satelliten an

Das australische Unternehmen Fleet Space Technologies hat angekündigt, die weltweit ersten vollständig 3D-gedruckten Satelliten herzustellen.

Das Raumfahrt-Start-ups will die neuen 3D-gedruckten „Alpha“-Satelliten im nächsten Jahr an den Start bringen. Ebenfalls bekommen die „Centauri“-Nanosatelliten ein Update. Ziel des Unternehmens ist es ein Netzwerk von Satelliten herzustellen, die eine Vernetzung von IoT-Devices ermöglichen.

Hier wird auf das sogenannte Beamforming gesetzt. Das Team hat patentierte Antennen entwickelt, welche Hochgeschwindigkeitsverbindungen realisieren sollen. Der Start der ersten Alpha-Satelliten ist für 2022 geplant, die Konnektivität soll bis 2026 hergestellt werden.

„Alpha ist ein großer Schritt nach vorn und das erste Mal, dass ein Satellit vollständig im 3D-Druckverfahren hergestellt wurde“, sagte die Geschäftsführerin und Mitbegründerin Flavia Tata Nardini.

Sie sagte, dass der bestehende Satellit Centauri 4, der zusammen mit dem US-Raumfahrtunternehmen Tyvak entwickelt wurde, zu den fortschrittlichsten Weltraumkommunikationssystemen der Welt gehört und bis Ende 2022 gestartet werden soll.

Alpha wird durch eine neue Investitionsrunde finanziert. Zu den Geldgebern gehören unter anderem der Pensionsfonds Hostplus, der South Australian Venture Capital Fund (SAVC) und die US-Risikokapitalgesellschaften In-Q-Tel und Alumni Ventures.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelMAI International kooperiert mit Vertico bei 3D-Druckern für die Bauindustrie
Nächsten ArtikelMaterialspezialist taulman3D präsentiert zwei neue 3D-Druck-Materialien
David ist Redakteur bei 3Druck.com.