Home Anwendungen Fly-over REM-Video von Nanoscribe zeigt Möglichkeiten der 3D Mikrofabrikation

Fly-over REM-Video von Nanoscribe zeigt Möglichkeiten der 3D Mikrofabrikation

In einer Abfolge von Rasterelektronenmikroskop-Aufnahmen (REM) zeigt ein Fly-Over-Video von dem deutschen 3D-DruckerHersteller Nanoscribe Bilder von extrem filigranen Strukturen. Diese Strukturen wurden mit dem 3D-Drucker Photonic Professional GT2 von Nanoscribe hergestellt.

Aus verschiedenen Blickwinkeln veranschaulichen unterschiedliche geometrische Objekte die Vielseitigkeit von hochauflösendem 3D-Druck. Ein Arrangement aus 18 sehr unterschiedlichen Elementen und komplexen Strukturen wurde in etwas mehr als einer Stunde gedruckt.

Zu erkennen sind Unterschnitte, poröse und glatte sowie gekrümmte und aufrechte Formen. Zu sehen sind außerdem maßgeschneiderte Topographien mit kontinuierlicher und diskreter Oberflächenmodulation sowie komplexe 3D-Mikrogitterstrukturen. Dies verdeutlicht, dass mit diesem Werkzeug zur 3D-Mikrofabrikation bisherige Design-Einschränkungen nunmehr überwunden werden. Die Oberflächenrauigkeit liegt im Bereich weniger Nanometer. Dies unterstreicht die optische Qualität der 3D-gedruckten Strukturen, wie sie bei mikrooptischen Anwendungen gefordert wird.

Photonic Professional GT2-Systeme sind leistungsstarke 3D-Drucker zur Herstellung von Mikrobauteilen mit submikrometergenauen Details. Auf der technologischen Basis der Zwei-Photonen-Polymerisation (2PP) können einfache, komplexe und sogar organische Formen mit Druckvolumina von bis zu 100 Kubikmillimetern realisiert werden.

Nanoscribe – Opportunities in 3D Microfabrication

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.