Home Anwendungen In Kalifornien entsteht bald die erste 3D-gedruckte Wohnsiedlung der Welt

In Kalifornien entsteht bald die erste 3D-gedruckte Wohnsiedlung der Welt

3D-Druck spielt in der Baubranche immer eine größere Rolle. Während vor einigen Jahren sich primär wissenschaftliche Projekte mit diesem Bereich beschäftigten, werden in den letzten Monaten immer mehr kommerzielle Projekte bekannt.

Mighty Buildings ist hierbei ein interessanter Player. Das Unternehmen wurde 2018 gegründet und konnte letztes Jahr eine Finanzierung von 40 Millionen US-Dollar sichern. Mighty Buildings verfolgt einen hybriden Ansatz für den Hausbau, bei dem 3D-Druck und Fertigbau kombiniert werden. Zusätzlich hat das Start-up ein proprietäres duroplastisches Verbundmaterial mit den Namen Light Stone Material (LSM) entwickelt, um die Abhängigkeit der Hausbauindustrie von Beton und Stahl zu reduzieren. Nach Angaben von Mighty Buildings sind bis zu 80 % des Bauprozesses mit der firmeneigenen Technologie automatisiert.

Laut einem Bericht von Businessinsider wird das kalifornische Unternehmen in Rancho Mirage die erste 3D-gedruckte Wohnsiedlung der Welt bauen.

Um dieses Projekt zu realisieren, hat sich Mighty Buildings mit der auf Immobilienentwicklung spezialisierten Palari Group zusammengetan. Im Dezember letzten Jahres bestellte dann die Palari Group offiziell die “Cinco”-Modelle von Mighty für die Wohnanlage in Rancho Mirage, Kalifornien. Die technisch fortschrittliche Wohnsiedlung wird aus 15 Häusern bestehen. Das 15-Millionen-Dollar-Projekt wird mit dem Mighty-Kit-System gebaut, bei dem vorgefertigte Paneele verwendet werden, um individuelle Häuser zu schaffen. Der Bau soll automatisiert werden und es wird das Light Stone Material von Mighty Building verwendet.

Die Häuser sollen 134 Quadratmeter groß werden und auf 929 Quadratmeter großen Grundstücken stehen. Sie werden mit drei Schlafzimmern und zwei Bädern ausgestattet sein. Sollte das nicht ausreichen, wird es auch eine separate, 65 Quadratmeter große Einheit mit zwei Schlafzimmern und einem Bad geben.

Die Häuser werden viele Smart Home Elemente enthalten mit denen Licht, Belüftung sowie Heizung gesteuert werden kann. Ebenfalls können die Häuser mit Solar-Energie betrieben werden.

Eine Übersicht über Firmen, die sich mit dem 3D-Druck von Häusern beschäftigen, finden Sie hier.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.