Home Anwendungen Indiens erstes 3D-gedrucktes Postamt entsteht in Bengaluru

Indiens erstes 3D-gedrucktes Postamt entsteht in Bengaluru

In Cambridge Layout, in einer Gegend von Bengaluru, wird innerhalb eines Monats das erste 3D-gedruckte Postamt Indiens gebaut. Das dreistöckige Gebaäude wird das erste seiner Art sein und wurde von dem Ministerium für Wohnungsbau und städtische Angelegenheiten genehmigt.Der Bau wird von L&T, einem der größten indischen High-Tech Unternehmen, durchgeführt.

Laut Experten wird der Bau nur ein Viertel der herkömmlichen Baukosten einfordern und die Bauzeit wird ebenfalls deutlich geringer sein, was bei einer Fläche von 1.000 m2 einen bemerkenswerten Unterschied machen sollte.

Die Pläne sind bereits eingereicht worden und haben schon eine Genehmigung erhalten.

Das Postamt wird in Zusammenarbeit mit dem IIT Madras erschaffen. Dieses hat zuvor bereits das erste 3D-gedruckte Haus Indiens gebaut, das über 600 m2 groß ist.

Zudem wird die kostengünstige Technologie ihnen helfen, mehr Postämter in der Gegend zu errichten, und somit die Infrastruktur ncoh ein Stück besser zu machen.

Mehr über L&T finden Sie hier, und mehr über das IIT Madras finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.