Home Anwendungen Materialise investiert in Dittos Technologieplattform für 3D-gedruckte Brillen

Materialise investiert in Dittos Technologieplattform für 3D-gedruckte Brillen

Der 3D-Druck-Dienstleister Materialise hat eine Partnerschaft mit kalifornischen Unternehmen Ditto bekannt gegeben. Ditto hat sich auf die Individualisierung von Brillen spezialisiert.

In den letzten Jahren kristallisierten sich immer mehr Sparten heraus, die vom 3D-Druck profitieren können. Dazu gehört auch der 3D-Druck von Brillen bzw. Brillengestell. Der Vorteil hierbei kann sein, dass die Brille perfekt an den Träger angepasst wird. Mit immer feineren Verfahren im 3D-Druck, wird die Fertigungsmethode auch für kommerzielle Anbieter interessant.

So haben wir kürzlich das Start-up Fitz Frames vorgestellt, welches Brillen mit einer App für Kinder anpasst. Auch andere Unternehmen bieten ähnliche Modelle an. Laut einer Analyse von SmarTech wird der Markt für 3D-gedruckte Brillen bis 2028 bei 3,4 Milliarden US-Dollar steigen.

Nun hat Materialise eine strategische Investition in Ditto bekannt gegeben. Weitere Details sollen demnächst von Materialise veröffentlicht werden.

“Unsere Zusammenarbeit mit Materialise wird uns helfen, unser Ziel, Brillen persönlicher zu gestalten, zu erreichen. Der Wandel hin zum eCommerce, zu digital aktivierten intelligenten Geschäften und zur digitalen Fertigung ist unvermeidlich”, erklärt Kate Doerksen, CEO und Mitbegründerin von Ditto. “Wir freuen uns darauf, unseren Kunden kombinierte Lösungen anzubieten, um ein differenziertes, personalisiertes Kundenerlebnis und Produktangebot zu schaffen”.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.