Home Anwendungen MeaTech meldet großen Erfolg beim 3D-Druck von Kunstfleisch

MeaTech meldet großen Erfolg beim 3D-Druck von Kunstfleisch

MeaTech 3D ist ein Spezialist in der Fertigung von kultivierten Fleischprodukten. Hierfür setzt das Unternehmen auf diverse Technologien wie 3D Bioprinting. In einer neuen Pressemeldung gab der Spezialist bekannt, dass seine belgische Tochtergesellschaft Peace of Meat in einem einzigen Produktionsdurchgang etwas mehr als 700 Gramm reine Hühnerfettbiomasse kultiviert hat.

Die meisten Fleischalternativen bestehen derzeit auf pflanzlicher Basis. MeaTech geht einen anderen Weg und will künstlich Fleisch züchten und somit Fleischalternativen „fleischiger“ machen. MeaTech ist davon überzeugt, dass echte kultivierte tierische Fette den charakteristischen Geschmack, das Aroma und die Beschaffenheit von konventionellem Fleisch liefern können und somit in Kombination mit pflanzlichen Zutaten ein besseres Verbrauchererlebnis bieten. Diese neue Produktkategorie wird als Hybridfleisch bezeichnet.

Kunstfleisch und 3D-Druck

Von dem israelischen Start-up haben wir erstmalig im Sommer 2020 berichtet. Damals experimentierte das Unternehmen noch mit 3D-Druck, um die gewünschten Fleischstücke zu produzieren.

Einen ähnlichen Weg gehen auch die Unternehmen Nova Meat und Redefine Meat berichtet. Die Firmen versuchen Fleisch mit pflanzlichen Stoffen zu simulieren und zu drucken.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelÜber 3,2 Mio. Euro für Elegoo Jupiter bei Kickstarter
Nächsten ArtikelSchweizer 3D-Druck-Start-up 9T Labs ausgezeichnet
David ist Redakteur bei 3Druck.com.