Home Anwendungen Nachhaltige 3D-gedruckte Abschlagmarkierungen bei den Zurich Classic of New Orleans

Nachhaltige 3D-gedruckte Abschlagmarkierungen bei den Zurich Classic of New Orleans

In den letzten Jahren hat der Golfsport große Fortschritte beim Umweltschutz gemacht: von der Reduzierung des Wasser-, Pestizid- und Düngerverbrauchs auf den Golfplätzen bis hin zur Einführung von abfallfreien Praktiken wie dem Recycling von organischen Stoffen bei Turnieren. Diese Initiativen stehen im Einklang mit der Mission von NatureWorks, verantwortungsvolle Hochleistungsmaterialien für eine nachhaltigere Zukunft zu entwickeln. Zu diesem Zweck war NatureWorks ein stolzer Sponsor der Zurich Classic 2021 auf der PGA Tour.

Zurich, der Titelsponsor der Veranstaltung, wollte ein umweltfreundlicheres Turnier veranstalten und wandte sich an NatureWorks, einem führenden Unternehmen für nachhaltige Materialien, um Lösungen zu finden, die die Umweltauswirkungen der Veranstaltung reduzieren.

Partnerschaft mit Slant 3D für eine Lösung

In Zusammenarbeit mit dem 3D Druckdienstleister Slant 3D war NatureWorks in der Lage, kundenspezifische Abschlagmarkierungen aus biobasiertem Ingeo-Polymer zu liefern, die auf dem gesamten Turnierplatz eingesetzt wurden. Die Abschlagmarkierungen an jedem Loch wurden mit Ingeo 3D870 gedruckt, einer Sorte, die für qualitativ hochwertige, langlebige Teile entwickelt wurde und gleichzeitig ein verbessertes Wärme- und Schlagverhalten aufweist. Da die Abschlagmarkierungen aus Ingeo PLA, einem pflanzlichen Polymer, hergestellt werden, ist ihr CO2-Fußabdruck um 84 % geringer, als wenn sie aus einem petrochemischen Kunststoff wie ABS hergestellt würden, der für den 3D-Druck typisch ist.

Das 3D-Druckverfahren selbst bringt Nachhaltigkeits- und Kostenvorteile mit sich, die bei einigen herkömmlichen Herstellungsverfahren nicht gegeben sind. Das Spritzgießen beispielsweise erfordert teure kundenspezifische Formwerkzeuge, lange Entwicklungszeiten und hohe Logistikkosten. Der 3D-Druck ist ein effizienteres und abfallärmeres Verfahren, bei dem keine Formen benötigt werden und das vereinfachte Lieferketten und die Umsetzung von Designänderungen nahezu in Echtzeit ermöglicht. Diese Eigenschaften verkürzen die Produktentwicklungszeiten erheblich und machen den 3D-Druck zu einer ausgezeichneten Produktionsmethode für hochgradig anpassbare Anwendungen mit kleinen bis mittleren Stückzahlen wie diese.

Ein maßgeschneidertes, kohlenstoffarmes Ergebnis

Slant 3D war in der Lage, innerhalb bestimmter Größen- und Markenanforderungen einen physischen Prototyp innerhalb weniger Tage zu entwerfen und zu drucken, im Gegensatz zu den Wochen oder Monaten, die herkömmliche Herstellungsverfahren erfordern würden. Das Team besorgte speziell gefärbtes Ingeo 3D-Filament in den Markenfarben von Zurich und lieferte alle 100 Stück der endgültigen Abschlagmarkierungen in weniger als einem Monat.

NatureWorks ist stolz darauf, ein Teil der Zurich Classic gewesen zu sein und einen weiteren Weg aufgezeigt zu haben, wie Ingeo Biopolymer dazu beitragen kann, sowohl ein großartiges Golferlebnis als auch eine nachhaltigere Zukunft zu schaffen.

Mehr über NatureWorks finden Sie hier, mehr über Slant 3D finden Sie hier, und mehr über Zurich Classic finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.