Home Anwendungen Royal HaskoningDHV, CEAD und DSM entwerfen die erste leichte 3D-gedruckte Brücke mit...

Royal HaskoningDHV, CEAD und DSM entwerfen die erste leichte 3D-gedruckte Brücke mit FRP

Royal HaskoningDHV, CEAD und DSM gaben bekannt, dass sie den ersten leichten 3D-gedruckten FRP-Fußgängerbrücken-Prototyp unter Verwendung eines Verbundmaterials entworfen haben. Es besteht aus einem glasgefüllten thermoplastischen PET (Arnite) und wird mit Endlosglasfasern kombiniert, die im 3D-Druckverfahren hinzugefügt werden. Diese einzigartige Kombination bietet hohe Festigkeit bei extremer Vielseitigkeit und Nachhaltigkeit.

Zusammen führen die drei Unternehmen eine Revolution im Brückenbau und -design an. Für den Aufbau einer 3D-gedruckten Brücke arbeitete Royal HaskoningDHV, ein internationales Beratungsunternehmen für Ingenieurwesen und Projektmanagement, mit DSM, einem weltweit tätigen wissenschaftlich tätigen Unternehmen für Ernährung, Gesundheit und nachhaltiges Leben und Pionier im Bereich 3D-Druckmaterialien, und CEAD, einem Anbieter von 3D-Druck Ausrüstung an der Grenze der additiven Fertigung von Verbundwerkstoffen in großem Maßstab zusammen.

„FRP-Brücken sind bereits dafür bekannt, dass sie im Vergleich zu Stahlbrücken eine längere Lebensdauer bei geringeren Lebenszykluskosten haben. Neu ist hier der Einsatz einer 3D-Drucktechnologie, mit der wir großflächige, endlosfaserverstärkte Thermoplastteile drucken können. Mit diesem neuen thermoplastischen Verbundwerkstoff läuten wir eine neue Ära der Nachhaltigkeit ein und erweitern die Grenzen der Brückenfunktionalität.”

Die Kombination des generativen Designs und der Expertise im Bereich der vorhersagenden Modellierung erweitert die Gestaltungsfreiheit des Unternehmens.

Es ermöglicht auch ein effizienteres Brückendesign, da nur die genaue Menge des erforderlichen Materials verwendet wird. Dies trägt zu einem optimierten Druckprozess bei, der zu einer verbesserten mechanischen Leistung führt.

Dieses Projekt ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie führende Unternehmen in den Niederlanden zusammenarbeiten, um beim Übergang zur Kreisförmigkeit eine Vorreiterrolle einzunehmen – eine innovative und wettbewerbsfähige Methode, um den Brückenbau für die Zukunft zu verändern. Die Rolle von Royal HaskoningDHV nimmt die Form eines Brückendesigners an, während CEAD den größten 3D-Verbunddrucker entwickelte und DSM das innovative Verbundmaterial bereitstellt. DSM und CEAD arbeiten auch an der prädiktiven Modellierung, um Material und Druckprozess zu optimieren.

Royal HaskoningDHV, CEAD & DSM 3D printed bridge – Sensoring

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.