Home Anwendungen Kaufhaus Selfridges präsentiert Pop-up-Store mit 3D-Druck-Schwerpunkt

Kaufhaus Selfridges präsentiert Pop-up-Store mit 3D-Druck-Schwerpunkt

Die britische Kaufhauskette Selfridges hat in London einen neuen Pop-up-Store mit Schwerpunkt auf 3D-Druck eröffnet.

Selfridges ist eine britische Kaufhauskette, die 1909 von Harry Gordon Selfridge in der Londoner Oxford Street gegründet wurde. Derzeit hat das Kaufhaus neben dem Haupthaus in der Londoner Oxford Street weitere im Exchange und Trafford Centre in Manchester sowie in Birmingham (Bullring). Allein in der Oxford Street zählt das Kaufhaus jährlich etwa 17 Millionen Kunden.

Jetzt stellt das Unternehmen im The Corner Shop in seiner Filiale in der Oxford Street mit „SUPERMARKET“ ein Einzelhandelsexperiment vor, das ein umweltbewusstes Geschäft der Zukunft darstellen soll. Laut Selfridges wird bei diesem vierwöchigen Pop-up-Store On-Demand-3D-Druck geboten. Hierbei wird auch auf moderne Materialien gesetzt und es werden auch „neue Eigentumskonzepte“ vorgestellt. Ebenfalls sollen exklusive digitale Kunstwerke als NFT verkauft werden.

Durch das Experimentieren mit neuen Ideen und Modellen wird SUPERMARKET die Einkaufsgewohnheiten der Zukunft untersuchen, mit dem Ziel, eine Diskussion über Konsum und physischen Besitz zu eröffnen, während Selfridges versucht, den Einzelhandel durch seine Nachhaltigkeitsstrategie, Project Earth, neu zu erfinden.

Im Mittelpunkt steht ein 2,3 m großer ABB IRB 5700-Roboter, der Kunststoff-Abfall verarbeiten kann.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.