Home Anwendungen Superstile erhöht 3D-Druck-Kapazität mit großformatiger Stratasys F770 Maschine

Superstile erhöht 3D-Druck-Kapazität mit großformatiger Stratasys F770 Maschine

Das italienische Unternehmen SuperStile ist ein spezialisierter Design- und Fertigungspartner für Automobilmarken. SuperStile setzt hierbei auf industriellen 3D-Druck. In einer aktuellen Pressemitteilung gibt die Firma bekannt, dass die bestehenden Kapazitäten mit einem großformatigen Stratasys F770 3D-Drucker erweitert werden.

Das Unternehmen, das unter anderem für Ferrari, Giugiaro, Stellantis und BMW tätig ist, hat sich auf das Design und die Entwicklung von Außen- und Innenkarosserien für Konzeptmodelle, Prototypen und Showcars spezialisiert. SuperStile ist bereits mit einem Stratasys Fortus 380 3D-Drucker ausgestattet und wird laut Franco Palmisano, Mitbegründer und Geschäftsführer, die Baukapazität des neuen F770 nutzen, um ein erweitertes Spektrum an Projekten zu übernehmen und die Entwicklungs- und Lieferzeiten einzuhalten. Eine der Gründe für die Anschaffung war das große Bauvolumen der Maschine von 1000 x 610 x 610 mm.

Die F770 wurde über den italienischen Stratasys-Distributor Overmach installiert, der eng mit SuperStile zusammengearbeitet hat, um die Bedürfnisse des Unternehmens zu ermitteln und die am besten geeignete Lösung zu finden. Die F770 ist nun in der Prototyping-Abteilung des Unternehmens in Betrieb, wo sie bereits für den 3D-Druck verschiedener Modelle eingesetzt wurde, darunter Rückspiegel, Türgriffe und Lüftungsöffnungen.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.