Home Anwendungen Thales Alenia Space und MIPRONS entwickeln wasserbasiertes Satelliten-Antriebssystem

Thales Alenia Space und MIPRONS entwickeln wasserbasiertes Satelliten-Antriebssystem

Thales Alenia Space, das Joint Venture zwischen Thales (67%) und Leonardo (33%), hat eine Vereinbarung mit dem italienischen Startup-Unternehmen MIPRONS unterzeichnet, um ein hochinnovatives Antriebssystem für Satelliten zu entwickeln, das Wasser als Treibstoff verwendet.

Auf der Grundlage der von MIPRONS entwickelten Technologie, deren italienisches Patent auf 49 weitere Länder ausgedehnt wurde, wird dieses miniaturisierte Triebwerk mit hoher Schubkraft einen sehr umweltfreundlichen und kostengünstigen Treibstoff verwenden – Wasser. Durch einen Elektrolyseprozess wird das Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff aufgespalten, die in die Brennkammer geleitet werden. Da nur Wasser geladen wird, ermöglicht das System schnellere Manöver wie das Anheben der Umlaufbahn, das Verlassen der Umlaufbahn und die Vermeidung von Kollisionen. Da das System sowohl kompakt als auch skalierbar ist, kann es auf Satelliten jeder Größe eingesetzt werden, von klein bis groß.

Das innovative MIPRONS-Konzept setzt bei einer Reihe von Komponenten auch auf den 3D-Druck. Das Triebwerk wurde speziell für die Satelliten von Thales Alenia Space entwickelt und zeichnet sich durch geringes Gewicht und Volumen aus. Thales Alenia Space wird die Entwicklung des Triebwerks leiten, um eine zuverlässige und leistungsstarke Antriebslösung für kleine und mittlere Satelliten zu entwickeln. Thales Alenia Space in Italien wird die Umwelttests des technischen Modells unterstützen.

„Wir sind sehr stolz darauf, mit MIPRONS zusammenzuarbeiten, das international immer mehr Anerkennung findet, denn unsere Zusammenarbeit könnte das Paradigma für Weltraummissionen verändern“, sagte Massimo Claudio Comparini, CEO von Thales Alenia Space in Italien.

Diese Vereinbarung bestätigt die Strategie von Thales Alenia Space, eine zentrale Rolle bei neuen Raumfahrtinitiativen zu spielen, die sich in Synergien mit aufregenden neuen Start-ups niederschlagen, die das gesamte Ökosystem der Raumfahrt katalysieren. Wir sind stets bereit, uns neuen Herausforderungen zu stellen, die die wachsende strategische Bedeutung des Raumfahrtsektors unterstreichen.

„Ich bin sehr stolz auf unsere Vereinbarung mit Thales Alenia Space“, fügte Angelo Minotti, CEO und Gründer von MIPRONS, hinzu.

„Es ist wirklich ein Privileg, das Vertrauen eines der größten Raumfahrtunternehmen der Welt zu gewinnen. Unser Projekt, das sich noch in der Anfangsphase befindet, hat eindeutig das Potenzial, ein neues Paradigma in der Raumfahrt zu definieren, und wir werden alles tun, um das System so schnell wie möglich in Betrieb zu nehmen.“

Mehr über Thales Alenia Space finden Sie hier, und mehr über MIPRONS finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.