Home Anwendungen Thinktiny: Mini-Notebook aus dem 3D-Drucker

Thinktiny: Mini-Notebook aus dem 3D-Drucker

Der Maker Paul Klinger hat eine Mini-Spielkonsole in der Form eines kleines Notebooks konstruiert. Das kleine Gerät, das wie eine Minversion eines Thinkpads aussieht, ist mit Hilfe eines 3D-Druckers entwickelt worden.

Das Gehäuse des Thinktiny ist mit einen 3D-Drucker hergestellt, innen werkt ein Mikrocontroller. In einem slebstprogrammierten Menü können User fünf vorinstallierte Spiele auswählen. Gesteuert wird das ganze über einen kleinen Schalter.

Der Maker hat in einem YouTube-Video sein Projekt vorgestellt. Ebenfalls bietet er über die Plattform Github eine Anleitung zum Nachbau an. Dort gibt es .STL-Dateien für den Druck des Gehäuses sowie die von Klinger geschriebenen Code.

Als Mikrocontroller wird ein Attiny1614-SSFR genutzt. Zusätzlich hat das Gerät einen 8-Bit-Mikroprozessor mit 20 MHz Taktfrequenz, 16 KByte ROM und 2 KByte SRAM. Als Bildschirm ist ein SSD1306 OLED-Display mit einer Auflösung von 128 x 64 Pixel verbaut. Für die Stromversorgung gibt es einen 300-mAh-Akku, der über einen Micro-USB-Anschluss geladen wird.

ThinkTiny – A miniature laptop

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.