Home Anwendungen Tiefziehwerkzeug aus dem 3D-Drucker – erfolgreicher 3D-Druck für das Thermoform-Verfahren

Tiefziehwerkzeug aus dem 3D-Drucker – erfolgreicher 3D-Druck für das Thermoform-Verfahren

3D-Drucker sind die neue und immer beliebtere Lösung, um schnell sowohl Einzel- als auch Serienanfertigungen in kleineren Stückmengen herzustellen. Der Kieler 3D-Drucker-Hersteller Meltingplot hat sich auf den Großformat 3D-Druck spezialisiert.

In einer Pressemitteilung teilte das Unternehmen Meltingplot mit, wie deren Kunde 3D Printingsolutions aus Karlsruhe es gelungen ist, Werkzeuge für das Thermoformverfahren im Schmelzschichtverfahren mit den 3D-Druckern MBL 136 und MBL 480 herzustellen.

In dem sogenannten Schmelzschichtverfahren hatte der Kunde 3D-Printingsolutions Sven Doll mit dem MBL 136 und dem MBL 480 3D-Drucker erfolgreich ein Tiefziehwerkzeug zum Tiefziehen von Kunststoffen hergestellt. Dies beweist, dass mithilfe des Kunststoff-3D-Drucks Thermoformen durchgeführt werden können.

Beim Thermoformen- oder Warmformen-Verfahren werden thermoplastische Kunststoffe unter Wärmeentwicklung umgeformt. Neben der Wärmeentwicklung wird für den Umformprozess zudem Druckluft und Vakuum benutzt. Es bestehen gewisse Ähnlichkeiten in Bezug auf das Tiefziehen von Metallblechen, doch in entscheidenden Merkmalen unterscheidet sich das Thermoformen-Verfahren vom Tiefziehen.

Zunächst nur im Verpackungsbereich hat das Thermoverfahren in den letzten Jahren vermehrt im industriellen Bereich Einzug gehalten. Das Verfahren ist eine clevere Alternative zum Spritzguss. Dank der geringen Werkzeugkosten ist es zudem kostensparender und bietet sich besonders für das Herstellen von Teilen für kleinere und mittlere Serien an. Thermoformteile sind beispielsweise Verkleidungen im Maschinenbau, Baumaschinen und Kotflügel. Auch im Bereich der Konsumgüter finden sich Thermoformteile, wie etwa bei Kühl- und Gefriergeräten, wo die Innenverkleidung sowie Innenbehälter aus Thermoformteilen bestehen. Bei Designern im Industriebereich ist das Thermoformen-Verfahren aufgrund der Formgebung und Funktionen beliebt.

3D-Druck mit dem MLB 136

Der 3D-Drucker MLB 136 von Meltingplot lässt keine Wünsche in Sachen hochwertigem 3D-Druck offen. Wassergekühlter Directdrive Extruder, eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 120mm/s bei 0,2mm Schichtdicke, Autobedlevel und Filamentsensor sowie eine Ethernet Verbindung und eine Kamera bieten alles für den anspruchsvollen, industriellen Kunststoff-3D-Druck.

Großformat 3D Drucker MBL 480

Die kompakte und stabile Bauweise des MBL 480 3D-Druckers sorgt für eine angenehme Laufruhe und hohe Druckgeschwindigkeit. Der Drucker verfügt über eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 120mm/s bei 0,2mm Schichtdicke. Ausgestattet ist er mit Autobedlevel und einem Filamentsensor und einer Ethernet-Schnittstelle. Zudem besitzt der Drucker eine Kamera. Mit seinen kompakten Baumaßen von 1135x825x2300 mm passt er so gut wie in jede Werkstatt.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.