Home Anwendungen US Navy testet On-Board Drucksystem für Schiffe

US Navy testet On-Board Drucksystem für Schiffe

Die US Navy verwendet bereits additive Verfahren um Bauteile zu drucken, die nur für eine geringe Stückzahl benötigt werden oder komplexe Formen haben. Durch einen neuen Prototyp soll es nun möglich sein, direkt auf einem Schiff Ersatzteile zu drucken. Das System wird nun ein Jahr lang auf einem Marine Schiff (USS Harry S. Truman) eingebaut.

Huntington Ingalls Industries, ein Hersteller von Marine-Flugzeugträgern schlug den Prototypen DSO (Drainage Strainer Threshold Orifice Assembly) vor.

“Diese Installation stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Fähigkeit der Marine dar, Teile auf Abruf herzustellen und das strategische Ziel von NAVSEA, Schiffe und U-Boote pünktlich zu liefern”, sagte Rear Adm. Lorin Selby, Chefingenieur und Stellvertreter von NAVSEA Kommandant für Schiffsdesign, Integration und Marine Engineering. “Indem wir CVN-75 [USS Harry S. Truman] ins Visier nehmen, können wir so Testergebnisse schneller erhalten. Wenn wir also erfolgreich sind, können wir zusätzliche Anwendungen der additiven Fertigung für die Flotte identifizieren.”

Testdauer von einem Jahr

Die jetzigen Tests hat das System bestanden, darunter befanden sich ein Funktions- und Umwelttest, einschließlich einer Material-, Schock- und Schweißnahtüberprüfung. Einen Metalldrucker in einem Schiff zu verwenden ist ein Konzept, welches es bis jetzt noch nicht gegeben hat, deshalb soll das System ein Jahr auf dem Schiff überprüft werden.

“Die Spezifikationen werden einen Weg für NAVSEA und die Industrie bei der Entwicklung, Herstellung und Installation von AM-Komponenten an Bord eröffnen und den Genehmigungsprozess optimieren”, sagte Dr. Justin Rettalata, technischer Wareholder für die additive Fertigung. “NAVSEA hat mehrere Anstrengungen unternommen, um Spezifikationen und Standards für häufiger verwendete additive Fertigungsprozesse zu entwickeln.”

NAVSEA (Naval Sea Systems) ist eine der fünf großen Systemkommandos der NAVY und besteht aus vier Werften und Schiffsbauzentren und neun Kriegsführungszentren. NAVSEA konstruiert alles von Schiff bis U-Boot um die immer weiter steigenden Anforderungen der Marine standzuhalten. Ein Viertel des Kontingents der US NAVY wird von der NAVSEA übernommen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.