Home Anwendungen WASP 3D-druckt Pop-up-Store von Dior auf der Expo in Dubai

WASP 3D-druckt Pop-up-Store von Dior auf der Expo in Dubai

Dior eröffnete einen Pop-up-Store am Jumeirah Beach in Dubai. Die Initiative, die mit der derzeit stattfindenden Expo zusammenfällt, umfasst zwei 3D-gedruckte Pavillons, die in Zusammenarbeit mit dem italienischen 3D-Druckerhersteller WASP erstellt und im Four Seasons Hotel in Nammos aufgestellt wurden.

Die Macher des Projekts setzen bei der Produktion auf Nachhaltigkeit. Der Pop-up-Store besteht aus zwei zylindrischen Modulen, die durch die Kombination von Ton, Sand und Naturfasern mit der 3D-Drucktechnologie von WASP hergestellt wurden.

Die Läden wurden so gebaut, dass sich jede Schicht von der nächsten unterscheidet, wobei die Außenwände denselben Stil wie die typischen Dior-Taschen aufweisen. Im Inneren wird das „dolce vita“ zelebriert und die Kollektion Dior Riviera von Maria Grazia Chiuri präsentiert.

Ursprünglich hat WASP die Technologie für den günstigen Hausbau in Ländern des globalen Südens entwickelt. Massimo Moretti, Gründer von WASP, zeigte sich jedoch froh darüber, dass Zusammenarbeit mit Dior stattfinden konnte. So konnten viele Entwicklungskosten, die für die Technik bisher investiert wurden, gedeckt werden.

Eine Übersicht von Unternehmen, die sich mit dem 3D-Druck von Häusern beschäftigen finden Sie hier. Mythen über den 3D-Druck von Häusern werden hier thematisiert.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelSTRABAG baut mit PERI Österreichs erstes 3D-gedrucktes Haus
Nächsten ArtikelHSS Material Network: Neues Netzwerk für 3D-Druck-Polymerqualifizierung
David ist Redakteur bei 3Druck.com.