Home Coronavirus COVID-19-Pandemie: Spanische 3D-Druck-Unternehmen kooperieren

COVID-19-Pandemie: Spanische 3D-Druck-Unternehmen kooperieren

Neben Italien ist derzeit Spanien das am stärksten vom COVID-19-Ausbruch betroffene Land in Europa. Die Situation in Krankenhäusern und Intensivstationen verschlechtert sich rapide und die Nachfrage nach medizinischer Ausrüstung steigt. Aus diesem Grund versucht die von Gesundheitseinrichtungen gemeinnützige Plattform 3DCovid19.tech zu helfen.

3DCovid19.tech konnte in den ersten 24 Stunden Bestellungen von 11 Krankenhauszentren in Barcelona, Madrid, Kastilien-La Mancha und Andalusien sammeln. Zu den am Projekt beteiligten Unternehmen gehören führende spanische 3D-Druck-Unternehmen wie Natural Machines, 3DZ, Inside Food Consulting, Origenal Story, HP, Mornings 4, Fluidra, Nexeo Plastics, Sicnova, Prodpro Industrial, AsorCAD, BCN3D, Xtelet, Novameat, Makeat, Emes3D, Imes3D, Ames, Intech3D, Mastertec, FICK Company, BASF, FITX, Jano Factory, das CIM-Zentrum der Polytechnischen Universität Barcelona (CIM UPC) und andere.

Vor wenigen Tagen haben wir schon berichtet, dass das Unternehmen BCN3D aus Barcelona, seine 3D-Druck-Farm für den Kampf gegen die COVID-19-Pandemie einsetzt. Auch die Unternehmen Prusa, 3D Systems, Stratasys, HP und Ultimaker haben ähnliche Initiativen angekündigt.

Eine Übersicht der aktuellen Entwicklungen finden Sie auf unserer Spezialseite.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.