Home Coronavirus Essentium liefert über 60.000 3D-gedruckte Gesichtsmasken an den Bundesstaat Texas

Essentium liefert über 60.000 3D-gedruckte Gesichtsmasken an den Bundesstaat Texas

Gesichtsmasken bieten einen Schutz gegen die weitere Verbreitung der COVID-19-Pandemie. Aus diesem Grund ist auch die Nachfrage an solchen Masken hoch. Der 3D-DruckerHersteller Essentium aus Texas unterstützt den Bundesstaat bei der Versorgung dieser Schutzausrüstung.

Schon vor wenigen Wochen haben wir von einem 3D-gedruckten Rahmen berichtet, der von Essentium entwickelt wurde. Mittlerweile hat das Unternehmen schon über 60.000 3D-gedruckte Gesichtsmasken-Sets an den Bundesstaat Texas geliefert.

Diese Kits bestehen aus einem wiederverwendbaren 3D-gedruckten Maskenrahmen aus Essentium PA sowie aus austauschbaren, ASTM-zertifizierten Filtern. Nach Angaben von Essentium entsprechen die 3D-gedruckten Gesichtsmasken-Kits zwischen 1,9 und 3,8 Millionen Einzelmasken.

Im Juni haben wir auch schon berichtet, dass das Unternehmen Sulzer auf die Masken-Technik von Essentium setzt. Anfang des Monats haben wir auch einen der Mitbegründer von Essentium interviewt.

Wer mehr zu dem Thema 3D-Druck und Coronavirus erfahren will, kann diese Sonderseite abrufen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.