Home Coronavirus Additive Manufacturing Austria bietet im Zuge der Corona-Krise koordinierte Hilfe zur Beschaffung...

Additive Manufacturing Austria bietet im Zuge der Corona-Krise koordinierte Hilfe zur Beschaffung dringend benötigter Teile mittels 3D-Druck an

.Die österreichische Technologieplattform Additive Manufacturing Austria (AM-Austria) hat eine Kontaktstelle eingerichtet, die sich um die Koordination zwischen Versorgungsengpässe und vorhandenen 3D-Druck Ressourcen bemüht.

Mittels 3D-Druck können innerhalb kurzer Zeit Bauteile aus Metall, Kunststoff und Keramik hergestellt werden. Im Zuge der aus der Corona-Krise entstandenen Lieferschwierigkeiten und Versorgungsengpässe, bietet AM Austria nun einen koordinierten Zugang zu den lokalen Ressourcen und Kompetenzen der Vereinsmitglieder an.

Der Schwerpunkt des Angebots liegt in der Vermittlung im Bereich der Ersatzteilbeschaffung für biomedizinische Produkte und Geräte und umfasst folgende Hilfestellungen:

  1. Koordination der Anfragen über AM Austria
  2. Zugang zum Netzwerk der AM Austria, bestehend aus Geräte- und Materialherstellern, Anwendern und Dienstleistern für additive Fertigung, CAD-Konstrukteuren und Spezialisten für die Auswahl geeigneter 3D-Druck-Technologien.
  3. Vermessung von existierenden und eventuell defekten Bauteilen.
  4. Erzeugung von CAD-Daten entsprechend den bereitgestellten Bauteilen. Diese CAD-Daten sind essenziell, um auf verschiedenen Plattformen Teile drucken zu können.
  5. Auswahl und Bereitstellung verschiedener Materialien. Beratung für Einsetzbarkeit in spezifischen Anwendungen (regulatorische Fragen).
  6. Bereitstellung von 3D-Druck-Kapazitäten, inkl. Nachbearbeitung von Bauteilen
  7. Abschätzung von Lieferzeiten und realisierbaren Seriengrößen

Damit eine Hilfestellung zeitnah und professionell erfolgen kann, bittet die AM Austria um konkrete Anfragen mit folgenden Mindestangaben:

  1. Ansprechpartner der anfragenden Organisation
  2. Kurze und konkrete Beschreibung des Problems
  3. Bereitstellung von Fotos und/oder Musterteilen, die gedruckt werden sollen
  4. Informationen über benötigte Stückzahlen und erforderliche Lieferzeiten

Geeignete Anfragen können bevorzugt von offiziellen Stellen und Instituten an initiative@am-austria.com gesendet werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.