Home Anwendungen Sulzer setzt auf 3D-gedruckte Gesichtsmasken von Essentium

Sulzer setzt auf 3D-gedruckte Gesichtsmasken von Essentium

Der 3D-Druck-Spezialist Essentium hat eine Bestellung von 6.000 3D-gedruckte Schutzmasken-Kits vom Sulzer Service Center Houston erhalten, dem Hauptsitz der Servicedivision für rotierende Anlagen von Sulzer in Nord- und Südamerika. Die Kits sollen von den Mitarbeitern an den Sulzer-Standorten in Nord- und Südamerika getragen werden. Sulzer beauftragte Essentium auch mit der Entwicklung einer Kinderversion des Maskenkits und spendete eine bestimmte Menge an die von Sulzer ausgewählte Wohltätigkeitsorganisation “Todays Harbor for Children”, eine in La Porte ansässige Wohngemeinschaft für Jugendliche.

Als ein systemrelevantes Unternehmen ist Sulzer auch während der COVID-19-Krise aktiv. Sulzer erbringt wichtige Dienstleistungen für die Energie-, Wasser- und Prozessindustrie, die für die Aufrechterhaltung der Abläufe in diesen Unternehmen während der COVID-19-Krise unerlässlich sind. Das Unternehmen möchte für seine Mitarbeiter ein möglichst sicheres Umfeld schaffen, wozu auch die Bereitstellung von PSA (persönliche Schutzausrüstung) gehört. Angesichts des zunehmenden Mangels an persönlicher Schutzausrüstung, der durch globale Lieferschwierigkeiten entstanden ist, wandte sich Sulzer an Essentium, da das Unternehmen in der Lage ist, die benötigte Anzahl von Masken-Sets in kurzer Zeit herzustellen.

Anstatt mehrere Wochen auf Masken zu warten, was den Betriebsablauf unterbrochen hätte, war Essentium in der Lage, 3D-gedruckte Gesichtsmasken im großen Maßstab herzustellen, die den zeitkritischen Bedarf von Sulzer erfüllten. Da Essentium den EUA-Richtlinien der FDA entspricht und das Filtrationsmedium ASTM Level 2 und BFE97 ist, konnte Sulzer sicherstellen, dass es seinen Mitarbeitern zuverlässige und qualitativ hochwertige Schutzmasken bietet.

Der wiederverwendbare Essentium-Maskenrahmen besteht aus einem Material namens Essentium TPU74D (thermoplastisches Urethan), das eine einfache Reinigung ermöglicht, und wird mit austauschbaren Einweg-Filtrationsmedien verwendet. Die Essentium-Maske wurde für den allgemeinen nicht-medizinischen Gebrauch während der COVID-19-Epidemie auf der Grundlage der FDA-Notfallgenehmigung entwickelt.

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN. Wir sind auch bei LinkedIn zu finden. Sie können uns hier folgen!