Home Anwendungen 100% gedruckte Taschenlampe: Leitfähiges Filament und eingeschmolzene Leitungen

100% gedruckte Taschenlampe: Leitfähiges Filament und eingeschmolzene Leitungen

Leitfähiges Filament ist kein idealer elektrischer Leiter, aber Ziel von dem Maker Hercemer war es eine 3D-gedruckte Taschenlampe zu konstruieren und hierfür ist dieses Filament essenziell. Jeder Teil der Taschenlampe ist mit Ausnahme der 9-Volt-Batterie und der LEDs gedruckt.

Elektrisch gesehen besteht die Taschenlampe aus einer kleinen Anzahl von LEDs, die parallel an die Pole der Batterie angeschlossen sind, und das Ein- oder Ausschalten erfolgt durch Drehen oder Lösen einer Kappe, um die Verbindung herzustellen oder zu unterbrechen.

Der Hauptteil des Aufbaus ist ein 3D-gedruckter leitender Zylinder, der von einem gedruckten leitenden Ring mit einem Isolator dazwischen umgeben ist. Diese scheibenförmige Baugruppe bildet nicht nur die elektrische Verbindung zwischen den LEDs und den Batterieanschlüssen, sondern hält die LEDs auch fest.

Um die LEDs zu befestigen, werden sie einfach direkt eingeschmolzen. Mit einem Lötkolben erhitzt Hercemer die Leitungen und drückt sie im heißen Zustand in den 3D-gedruckten leitfähigen Block. Die Anschlüsse der 9-V-Batterie kontaktieren den Boden, wenn die Endkappe verdreht wird, und wenn sie die leitende Baugruppe berühren, schaltet sich die Taschenlampe ein.

Die 3D-Modelle und die Anleitungen können direkt bei Thingiverse heruntergeladen werden. Ebenso veröffentlicht der Maker ein erklärendes Video zu seiner Konstruktion.

3D Printed Flashlight using Conductive Filament - Assembly Video
Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.