Home Praxis & Maker DIY Solar-Motor „littleSunEngine“

DIY Solar-Motor „littleSunEngine“

Auf der Open DIY Projects Website wird ein nettes Projekt vorgestellt: Mit Hilfe von 3D-gedruckten Bauteilen kann ein Motor gebaut werden der nur mit Solarenergie läuft.

Der „littleSunEngine“ Motor wurde für Schüler entwickelt. Der Motor kann ohne eine Schraube zusammengebaut werden und die fast alle Bauteile können mit 3D-Druckern hergestellt werden. Die Idee hinter dem Motor ist relativ simpel:

Das einfallende Licht wird in den Photovoltaikzellen in elektrischen Strom gewandelt, dieser Energiefluss wird in ein Magnetfeld und anschließend mit Hilfe der Lorentzkraft in Bewegung umgesetzt.

Technisch gesehen besitzt der Solarmotor im Inneren einen Anker mit 3 Spulen. Die Spulen werden von 6 Solarzellen mit Strom versorgt. Da immer nur die obere Seite am Sonnenlicht ist, geschieht so auch von alleine die Umschaltung zwischen den Spulen. Im Vergleich dazu wird bei einem regulären Bürstenmotor die Umschaltung ja durch die Bürsten / Kohlen bewirkt. Die Lagerung des Motors erfolgt auf einer Welle mittels zwei Magneten.

Neben den 3D-gedruckten Bauteilen werden lediglich die Magnete, Kupferlackdraht und die 6 Solarpanels benötigt. Wer möchte kann den Motor also einfach selbst nachbauen. Sämtliche Pläne, Dateien und eine detaillierte Anleitungen können auf der Website von Open DIY Projects abgerufen werden.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Quelleopen diy projects
Vorherigen Artikel3D Systems stellt den ProJet MJP 2500 IC 3D-Drucker für Feinguss-Wachsmodelle vor
Nächsten Artikelformnext 2018: Raylase kündigt Whitepaper zum AM-Prozess sowie an
Dominik studiert derzeit Wirtschaftsinformatik an der TU-Wien. Seit mehreren Jahren beschäftigt er sich mit neuartigen Technologien und speziell mit 3D-Druck. In seiner Freizeit beschäftigt sich Dominik außerdem mit Embedded-Systems sowie deren Programmierung und ist außerdem ehrenamtlich bei mehreren Organisationen tätig.