Home Praxis & Maker Druckkopfaufsatz bringt AI für FDM 3D-Drucker um Fehldrucke zu verhindern

Druckkopfaufsatz bringt AI für FDM 3D-Drucker um Fehldrucke zu verhindern

Bei 3D-Drucker kann es leicht zu Fehldrucken kommen. Das kann so gut wie mit jedem Gerät vorkommen. Aus diesem Grund gibt es immer mehr Methoden, welche solche Fehler verhindern soll. Nun hat Delcos System einen Aufsatz für Desktop-Drucker entwickelt, der Fehldrucke durch künstliche Intelligenz erkennen soll.

Der Aufsatz mit dem Namen A.I.M.S. wird nun bei einer Crowdfunding-Kampagne auf dem Portal Kickstarter vorgestellt. Der Name steht für “Autonomous Intelligent Management System” und kann mit einer Kamera übliche 3D-Druck-Fehler erkennen. Das Gerät wird beim Druckkopf montiert und es wird via USB mit Strom versorgt.

Erkennt A.I.M.S. einen üblichen Fehler, wird ein Signal an den Filament-Sensor geschickt und der Druck wird unterbrochen. Laut den Machern verwendet das Gerät hierfür ein neuronales Netzwerk, welches auf die visuelle Erkennung von Fehlern trainiert ist. Da die meisten Drucker mit Filament-Sensoren ausgestattet sind, ist A.I.M.S. mit den meisten FDM-Geräten kompatibel.

Die Erkennung eines Fehldrucks dauert laut den Machern gerade einmal 20 Sekunden. Dadurch erhofft sich das Team, dass nicht unnötig Material verschwendet wird. Laut Delcos System werden 20% des gekauften Filaments für Fehldrucke aufgewendet.

Bei Kickstarter kann man das Projekt mit einem Kauf ab 119 US-Dollar (aus der EU) unterstützen. Die Auslieferung soll im April 2021 erfolgen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.