Home Praxis & Maker Handheld-Hackintosh mit 3D-gedrucktem Gehäuse

Handheld-Hackintosh mit 3D-gedrucktem Gehäuse

Der Maker Ike T. Sanglay Jr. hat auf YouTube gezeigt wie er einen Handheld gebaut hat. Das besondere daran ist u.a., dass auf dem kleinen Computer eine Version von Apples Betriebssystem macOS läuft.

Im Vergleich zu Microsoft ist Apple bei seinem Computer-Betriebssystem macOS sehr restrektiv. Während man Microsofts Windows auf einer Vielzahl von Systemen installieren kannn, erlaubt Apple die Installation von macOS nur auf Apple-Produkten. Aus diesem Grund gibt es eine Vielzahl von Hackern, die sich darauf spezialisiert haben, sogenannte „Hackintoshs“ zu entwickeln. Hierbei handelt es sich um Computer, die nicht von Apple hergestellt wurden, aber Apples Betriebssystem macOS installiert haben.

Das Handheld hat einen Intel Core m3 Prozessor und 8GB RAM. Ebenso verfügt das System eine 240GB SSD-Festplatte sowie über ein Arduino Leonardo. Als Bootloader setzt der Maker Opencore ein und realisiert darüber die Installation von macOS. Ansonsten hat das Handeld noch einen Akku, eine Tastatur, einen Lüfter sowie VGA-, HDMI- und einen USB-C-Anschluss.

Das Gehäuse des Computers wurde mit einem 3D-Drucker hergestellt. Die Details zur Herstellung findet man in dem YouTube-Video von Ike T. Sanglay Jr.

World's First DIY macOS Big Sur Handheld

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelHENSOLDT und Nano Dimension gründen Joint Venture für 3D-Druck
Nächsten ArtikelSuper Garden ermöglicht 3D-Druck mit gefriegetrockneten Lebensmittel
David ist Redakteur bei 3Druck.com.