Home Anwendungen iPhone mit USB-C Anschluss dank 3D-Druck

iPhone mit USB-C Anschluss dank 3D-Druck

Der Schweizer YouTuber und Techniker Ken Pillonel hat mit Hilfe des 3D-Drucks laut eigenen Angaben das erste USB Type-C Apple iPhone der Welt entwickelt.

Die Apple iPhones sind dafür bekannt, dass sie im Gegensatz zu den meisten anderen Smartphones nicht mit einem USB-Anschluss, sondern mit der proprietären Schnittstelle Lightning geladen werden. Schon seit Jahren gibt es Bestrebungen der EU, dass bei Smartphones standardisierte USB-Anschlüsse verwendet werden müssen. Bisher hat Apple daher auch Adapter angeboten, um die Lightning-Schnittstelle weiter zu erhalten.

Die EU hat jedoch 2021 die Vorschriften präzisiert und zukünftig sollen alle Smartphones einen USB-C-Anschluss haben. Davon wird vermutlich auch das iPhone betroffen sein. Schon jetzt haben Apples Notebooks sowie manche iPads eine USB-C-Schnittstelle. Aus diesem Grund gibt es auch immer wieder Gerüchte, dass Apple auch bei den iPhones demnächst umsteigen wird.

Ken Pillonel zeigte auf seinem YouTube-Channel nun, wie er die Sache in die eigene Hand genommen hat und in ein iPhone einen USB-C-Anschluss einbaut. Er hat in den letzten Monaten an dieser Entwicklung gearbeitet und auch schon den ersten Teil seiner ausführlichen Beschreibung veröffentlichte.

World's First USB-C iPhone #shorts
The USB-C iPhone Mod - Part 1

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelPrinterPrezz übernimmt Vertex Manufacturing von Greg Morris
Nächsten ArtikelOptomec liefert $1 Mio. Metall-3D-Drucksystem an bestehenden Kunden
David ist Redakteur bei 3Druck.com.