Home Praxis & Maker Multicolor-3D-Druck mit Spezial-Filament

Multicolor-3D-Druck mit Spezial-Filament

Multicolor-3D-Druck ist für viele Anwender ein erstrebenswertes Ziel. Bisher ist das jedoch meist nur mit teuren 3D-Druckern, mehreren Druckköpfen oder Add-ons wie 3D Print Colorizer oder PITTA möglich. Autodrop3D geht da einen anderen Weg und entwickelt ein spezielles Filament, welches den Farbdruck ohne Modifikationen des Druckers ermöglicht.

Die Farbe des Materials wird mit der Temperatur des Druckers gesteuert. Es ist das gleiche Prinzip wie bei einem radierbaren Kugelschreiber. Während bei einem normalen Bleistift mit einem Radiergummi das Geschriebene oder Gezeichnete weggewischt. Bei einem radierbaren Kugelschreiber wird nicht wie bei einem Bleistift auf Graphit gesetzt, welches man wegwischen kann, sondern auf ein thermochromes Material. Dieses wird bei einer Temperatur (die beim Radieren entsteht) transparent.

Genauso funktioniert auch das Filament von Autodrop3D. Es handelt sich eigentlich um ein transparentes Material, welches mit thermochromes Material ergänzt ist. Ab einer gewissen Temperatur wird das Filament wieder transparent. So ist es möglich in mehreren Farben zu drucken. Man braucht dafür keinen speziellen Drucker oder ein Add-on.

Ein Nachteil ist, dass mit sehr niedrigen Temperaturen gearbeitet wird und dadurch Einschränkungen entstehen. In einem Video wird das Material genauer erklärt.

Reversible Thermochromatic Filament!
Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen Artikel3D-Druck-Nachbearbeitung: joke Technology präsentiert geschlossene Arbeitsstation ENESKApostprocess
Nächsten Artikel3D-Druck-Fachmesse Formnext setzt 2021 auf 2G-Regel
David ist Redakteur bei 3Druck.com.