Home Anwendungen Samsung Galaxy S10 wurde mit 3D-gedruckten Fingerabdruck geknackt

Samsung Galaxy S10 wurde mit 3D-gedruckten Fingerabdruck geknackt

In den letzten Jahren haben Smartphone-Hersteller fortschrittliche Funktionen implementiert, mit denen Benutzer ihre Geräte sichern können, indem sie Fingerabdruckleser, Gesichts-Mapping und sogar Sensoren verwenden, die die Blutadern in Ihrer Hand erfassen. Es gibt jedoch immer noch Möglichkeiten, solche Maßnahmen zu umgehen, und ein Benutzer stellte fest, dass er den In-Display-Fingerabdruckleser seines Samsung Galaxy S10 mit einem 3D-Druck seines Fingerabdrucks täuschen konnte.

In einem Beitrag zu Imgur skizzierte Benutzer darkshark sein Projekt: Er fotografierte seinen Fingerabdruck auf einem Weinglas, bearbeitete ihn in Photoshop und baute ein Modell mit 3ds Max, mit dem er die Linien im Bild in eine 3D-Version extrudieren konnte. Nach einem 13-minütigen Ausdruck (und drei Versuchen mit einigen Optimierungen) konnte er eine Version seines Fingerabdrucks ausdrucken, der den Sensor des Telefons täuschte.

Der Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 ist nicht auf einen kapazitiven Fingerabdruckscanner angewiesen, der in anderen Telefonversionen verwendet wurde. Stattdessen wurde ein Ultraschallsensor verwendet, der scheinbar schwerer zu fälschen ist. Darkshark weist darauf hin, dass es nicht viel brauchte, um seinen eigenen Fingerabdruck zu fälschen. Ein Problem sei, dass Zahlungs- und Banking-Apps zunehmend die Authentifizierung eines Fingerabdrucksensors zum Entsperren nutzen. Alles, was er brauchte, um in sein Telefon zu gelangen, waren ein Foto, etwas Software und Zugriff auf einen 3D-Drucker.

„Ich kann diesen gesamten Vorgang in weniger als 3 Minuten erledigen und den 3D-Druck per Fernzugriff so starten, dass er zu dem Zeitpunkt fertig ist, an dem ich dazu komme“, schreibt er.

Dies ist sicherlich nicht das erste Mal, dass jemand einen Weg gefunden hat, die Sensoren eines Telefons zu umgehen. Polizeibeamte benutzten 2016 einen 3D-Druck, um in das Telefon eines Mordopfers zu gelangen. Im Jahr 2018 wurde ein ganzer Kopf 3D gedruckt um einige Smartphones mit Gesichtserkennung zu überlisten.

I attempted to fool the new Samsung Galaxy S10’s ultrasonic fingerprint scanner by using 3d printing. I succeeded.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.