Home Praxis & Maker Snapmaker präsentierte auf der TCT Asia 2021 neue 3D-Druck-Lösungen

Snapmaker präsentierte auf der TCT Asia 2021 neue 3D-Druck-Lösungen

Der 3D-Druck-Spezialist Snapmaker stellte auf der TCT Asia seine 3D-Drucklösungen sowie Anwendungen vor. Im Fokus stand dabei das neu herausgekommene Snapmaker 2.0 Modell mit Rotarationsmodul.

Snapmaker kombiniert additive und subtraktive Fertigung und vertreibt modulare 3-in-1-Geräte, die als 3D-Drucker, CNC-Fräse oder Lasergravierer/Cutter eingesetzt werden können.

Auf der diesjährigen TCT Asia wurde das Rotationsmodul erstmals in China vorgestellt, nachdem es bereits Ende 2020 im Ausland eingeführt wurde. Das Rotationsmodul richtet sich an fortgeschrittene Heimwerker, 3D-Modell-Designer und technische Ingenieure und ist eine praktische Ergänzung, die mit dem Snapmaker 2.0 A250 und A350 kompatibel ist und eine 4-Achsen-CNC am Arbeitsplatz ermöglicht.

Das Gerät verfügt über ein Dehnungswellengetriebe und über ein 100:1 Untersetzungsgetriebe, unterstützt eine kontinuierliche 360° 5-Grad-Drehung und eine 0,2° präzise Steuerung.

„Ich freue mich zu sehen, dass dieses Jahr mehr Anwender den 3D-Druck kennenlernen. Der 3D-Druck kann Einzelpersonen und Unternehmen dabei helfen, echte Probleme zu lösen“, sagt Ke Shuqiang, CFO & COO bei Snapmaker. „Als Hersteller von 3D-Druckern wird Snapmaker starke Beziehungen zu Anwendern, Dienstleistern und Händlern aufbauen, um die Verbreitung des 3D-Drucks zu fördern.“

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.