Home 3D-Drucker 11 Millionen Euro Finanzierungsrunde für Japanischen BioPrinter

11 Millionen Euro Finanzierungsrunde für Japanischen BioPrinter

Das japanische Bioprinting Unternehmen Cyfuse erhält in einer weiteren Finanzierungsrunde 1,4 Milliarden Yen (umgerechnet ca. 11 Millionen Euro) von zwölf inländischen Anlegern. Das damit aufgebrachte Geld soll vor allem für den Vertrieb des Regenova Bioprinters in den USA und China vorantreiben sowie neue klinische Studien finanzieren.

Der Regenova 3D-Drucker soll hauptsächlich an Universitäten und Forschungszentren zum Einsatz kommen und nach weiteren Entwicklungen und Verbesserungen langfristig zum Druck von komplexen Organen oder Organteilen eingesetzt werden. Dabei glaubt Koji Kuchiishi, Gründer des Unternehmens, dass der Einsatz von Zellträgern zukünftig von effizienteren Bioprinting Methoden abgelöst werden wird. Entwickelt wurde das Gerät in Zusammenarbeit mit Shibuya Kogyo Co. Ltd; erste Bioprinter wurden bereits 2013 an japanische Universitäten ausgeliefert.

In folgendem Video wird der Prozess des Systems näher erklärt:

Auch die japanische Regierung investiert derzeit massiv in die Erforschung von Bioprinting. Als langfristiges Ziel wird der 3D-Druck von Organgen angestrebt.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.