Home 3D-Drucker 3D Bioprinter Entwickler Aether schließt Partnerschaften mit zahlreichen Universitäten und Regierungsinstitutionen

3D Bioprinter Entwickler Aether schließt Partnerschaften mit zahlreichen Universitäten und Regierungsinstitutionen

Das in San Francisco beheimatete Startup Aether schließt Partnerschaften mit einer Reihe von Universitäten und Regierungsinstitutionen für 3D Bioprinting Forschungsprojekte.

Jeder der Partner erhält die Beta-Version eines Aether 1 Bioprinter für Forschungsprojekte in unterschiedlichsten Bereichen, darunter Biotechnologie, Chemie, Maschinenbau, Gewebezüchtung, Materialforschung, Nanotechnologie, Pharmakologie, Implantatsforschung, Elektronik-3D-Druck und weitere. Aether hofft mit diesen Kollaborationen einen bedeutenden Durchbruch in der 3D Bioprinting-Forschung zu erzielen. Weiters sollen über das Feedback der Anwender die derzeitigen Funktionen verbessert und erweitert werden. Die Auslieferung der Beta-Geräte wird noch in diesem Herbst erfolgen und das finale Produkt wird dann zeitnah danach auf den Markt gebracht.

Der Aether 1 Bioprinter ist mit 8 Spritzen-Extrudern und einem Dual FFF-Extruder in seiner Standardversion ausgestattet. Zusätzlich können bis zu 14 Tröpfchen-Düsen-Extruder angeschlossen werden und somit eine Gesamtzahl von 24 unterschiedlichen Materialien in einem Durchgang gedruckt werden.
Außerdem ist das Gerät mit weiteren Aufsätzen erweiterbar, die Funktionen wie beispielsweise CNC-Fräsen oder Lasergravieren, laserunterstütztes Bioprinting ermöglichen.

aether1_3d_bioprinter2

Aether CEO Ryan Franks zu den Kollaborationen:

“This is a large-scale bioprinting research collaboration that’s unlike anything ever previously attempted. We’re honored to be working with such an amazing group of researchers. Before we even had the chance to officially announce that we were seeking beta users, each of these researchers proactively reached out directly to Aether to find out how they could get an Aether 1. We took that as a sign that this group is extremely eager to innovate with the newest and most powerful bioprinting technology, which makes them the perfect choice to be the very first people to gain access to a completely new kind of bioprinting tool. It’s also an excellent sign that there’s a lot of pent up demand for a product like this that tremendously advances bioprinting technology for an extremely low cost.”

Aether möchte mit seinem Gerät einen kostengünstigen Zugang zu 3D Bioprinting schaffen. Zu welchem Preis der Drucker erhältlich sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schick uns eine Nachricht.