Home 3D Objekte 3D-Drucker druckt Objekte aus Eis

3D-Drucker druckt Objekte aus Eis

Geht es um Materialien für 3D-Druck, sind der Kreativität scheinbar keine Grenzen gesetzt. Die McGill University (Montreal, Quebec) arbeitet an einem neuen 3D-Drucker der Objekte aus Eis druckt. 

Eine weitere unerwartete Berufsgruppe könnte zukünftig Konkurrenz von den Entwicklungen am 3D-Drucker Markt bekommen: Eisschnitzkünstler.

Pieter Sijpkes, Professor an der McGill University in Montreal, Quebec arbeitet derzeit an einen 3D-Drucker der Objekte mittels 3D-Printer aus Eis erstellt. Der Druckprozess verläuft dabei ähnlich wie bei anderen 3D-Drucker. Mittels einem 3-Dimensional beweglichen Roboterarm wird ein Gemisch aus Wasser und Methylester aus einer erwärmten Düse auf eine Grundlage nach einem digitalen D-Modell aufgetragen. Dafür wird die Druckkammer auf etwa -13,5 Grad Celsius gekühlten. Der Zusatzstoff Methylester dient dazu als Hilfsmaterial da er bei einer geringeren Temperatur schmilzt als Wasser und so nach dem Druck wieder entfernt werden kann. Die Schichten werden in einer Stärke von 0,25mm aufgetragen. Mit hilfe eines speziellen Lasers wird nach jedem gedruckten Layer nachgemessen um Fehler mit der nächsten Schicht korrigieren zu können. Der Druck eines kompletten Eis-Objektes benötigt dabei je nach Größe von einigen Stunden bis hin zu einige Tage.

Sijpkes hebt den Kostenvorteil bei 3D-Druck mit Wasser hervor, der seiner Meinung nach für einige Designer interessant sein könne. Ob man 3D-Objekte oder gar Prototypen zukünftig tatsächlich nur in kalten Kammern bewundern möchte ist natürlich fraglich, faszinierend ist diese Technik aber jedenfalls.

Links:

 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.