Home 3D-Drucker 3D-Systems 3D Systems kauft Phenix Systems (Update)

3D Systems kauft Phenix Systems (Update)

Der amerikanische 3D Drucktechnologie Hersteller 3D Systems (DDD), übernimmt den französischen Hersteller Phenix Systems.

13.06.2013 – Das Raten über die nächste Übernahme von 3D Systems hat scheinbar (vorerst) ein Ende. Nach Spekulationen einer Übernahme des schwedischen Herstellers Arcam AB, scheint die Wahl nun auf ein anderes Unternehmen gefallen zu sein.

3D Systems kündigte gestern an, 80% des französischen “Direct Metal Selective Laser Sintering” Unternehmen Phenix Systems zu übernehmen. Damit erweitert 3D Systems sein Portfolio um die taktisch wichtige Verarbeitung von Metallen. Zwar bietet 3D Systems bereits jetzt SLM (Selective Laser Melting) Drucker an, die Patente liegen jedoch beim deutschen Unternehmen EOS.
Die Spekulationen über eine bevorstehende Übernahme seitens 3D Systems, wurden wegen dem Verkauf von weiteren Stammkapital ausgelöst. Ein Analyst vermutete kurz darauf eine Übernahme des schwedischen Unternehmens Arcam AB, das für seine metallverarbeiteten Elektronenstrahlschmelz-Verfahren (EBM- “Electron Beam Melting”) bekannt ist. In wie weit das darauf folgende “Private Placement” seitens Arcam AB damit zu tun hat, ist fraglich.

Nach der Übernahme des in Riom ansässigen Herstellers Phenix Systems, hat 3D Systems Zugriff auf die additiven Verarbeitungsformen von Metallen. Damit lassen sich aus einem 6 bis 9 Micron feinen Granulat, mithilfe eines Lasers Objekte aus Keramik, Stahl, verschiedenen Legierungen und Aluminium für die Luftfahrt, die Medizin und den Automotiv Sektor herstellen.

“Phenix represents the perfect strategic fit for us and we are thrilled to welcome François Reymondet, Patrick Teulet and their entire team to 3D Systems once the deal has closed, (…) Our complementary capabilities in advanced manufacturing combined with our effective R&D and extensive marketplace reach and coverage are sure to result in current and future direct metal solutions that will delight our customers.” ” so Avi Reichental, Präsident und CEO bei 3D Systems.

“We have watched and admired 3D Systems for many years as they have driven the adoption of 3D content-to-print solutions globally.  We believe that now is the right time to combine our efforts to take advantage of the accelerating demand for direct metal production,” so François Reymondet, CEO von Phenix Systems.

Die Übernahme soll noch im July 2013 abgeschlossen werden. 3D Systems plant auch die letzten 20% mittels Übernahmeangebots zu erwerben.

 This acquisition is subject to customary closing conditions, and is expected to close in July 2013. After those conditions are met and the acquisition closes, 3D Systems intends to launch a take-over bid on the remaining 20% of the shares of Phenix Systems, listed on the French stock market (Alternext), followed by a squeeze-out procedure should it reach 95% of the shares or voting rights of Phenix Systems, during the second half of 2013. The maximum price payable by 3D Systems for the 80% block is 13 euros per share.

In wie weit sich die Übernahme im Rechtsstreit von Phenix Systems mit EOS auswirken wird, bleibt abzuwarten.

3D Systems erweitert seinen Markt laufend durch Zukäufe anderer Hersteller und Dienstleister. Neben den jüngsten Übernahmen von RPGD und Geomagic, gehören mittlerweile auch die einst unabhängigen Unternehmen RapidformTIMBits from BytesViztu TechnologiesFreedom of Creation“My Robot Nation” (MRN)FreshFiber und Bespoke Inovations zum US Hersteller 3D Systems.

via 3D Systems

 

Update: 15.07.2013 – Übernahme von Phenix Systems durch 3D Systems abgeschlossen

3D Systems (DDD) meldet heute via Pressemeldung den Abschluss der Übernahme von Phenix Systems. 3D Systems erwarb 81% der Anteile des Herstellers von Direct Metal Selective Sintering Maschinen um $15,1 Mio.

“Phenix Systems is a strategic and differentiated addition to our extensive 3D content-to-print portfolio and we are thrilled to deliver these powerful solutions to our customers, (…) Our proven track record in advanced manufacturing, combined with Phenix Systems extensive metals technology and expertise represents a true game-changer that empowers our customers to manufacture the future.” so Avi Reichental, Präsident und CEO von 3D Systems.

via 3D Systems

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.