Airwolf 3D stellt neue 3D-Drucker Serie AXIOM vor

1217

Nach 2-jähriger Entwicklungsphase wird Airwolf 3D sein neustes Gerät erstmals heute auf der Atlantic Design & Manufacturing Show in New York präsentieren. 

Mit dem AXIOM bringt der amerikanische Hersteller eine professionelle FDM-Drucker Reihe mit einigen neuen Features auf den Markt. Vor allem aber soll das Gerät durch hohe Auflösung und Druckgeschwindigkeit sowie einfache Handhabung punkten.

Im geschlossenen Bauraum können Objekte mit einer Größe von bis zu 31,7 cm x 20,3 cm x 25,4 cm und einer Schichthöhe von 40 Mikrometer aus einer breiten Palette von thermoplastischen Kunststoffen wie ABS, PLA, Nylon oder Polycarbonat auf die beheizbare Plattform gedruckt werden. Die CoreXY Bewegungssteuerung ermöglicht eine präzise Führung des Druckkopfs auch bei höherer Druckgeschwindigkeit, welche bei 250 mm/Sekunde liegt.

Airwolf 3D war bei der Entwicklung des neuen Geräts auch seine einfache Handhabung wichtig. Das Druckbett wird vom System automatisch kalibriert. Über AstroPrint, die cloud-basierte 3D-Drucker Steuerung und Slicing Software, kann der Anwender innerhalb kürzester Zeit Material und Druckauflösung eingeben. Der AXIOM ist nicht nur über WIFI oder Ethernet steuerbar, sondern verfügt auch über einen USB Anschluss sowie SD Karten Slot. Auch über die Möglichkeit eines Upgrades bzw. Austausch des Extruders hat sich der Hersteller Gedanken gemacht. Die sogenannte „End-User Replaceable Cassette“ (ERC), die Extruder und die CoreXY Steuerung beinhaltet, kann einfach ausgetauscht werden.

Weiters will das Unternehmen eine PLA Version des 3D-Druckers für Bildungseinrichtungen, den AXIOMe, in Kürze vorstellen. Auch ein kompatibles Dual-Hotend soll Anfang 2016 folgen.

Der Preis für den AXIOM wird bei $ 3.995 liegen und das Gerät kann auf der Webseite von AW3D vorbestellt werden. Die Auslieferung der ersten 3D-Drucker erfolgt bereits im Juli.