Airwolf3D präsentiert großen FDM-3D-Drucker: EVO 22

703

Der 3D-DruckerHersteller Airwolf3D präsentiert deren neuesten großformatigen FDM-3D-Drucker: EVO 22. Dieser zeichnet sich durch ein Bauvolumen von 3.276 Kubikzoll, einer Bauhöhe von 22,75 Zoll aus und nutzt die bestehende EVo-Technologie Tri-Heat ™ Build Environment.

Schon seit seiner Gründung im Jahr 2012 zeichnet sich der 3D-Drucker-Hersteller Airwolf 3D durch den Bau von großformatigen 3D-Druckern aus. Wie das Unternehmen selbst beschreibt:

“Bei Airwolf3D sind wir sehr stolz darauf, dass unsere Maschinen groß drucken können. Wenn Sie auf die Geschichte der Airwolf3D-Maschinen zurückblicken, können Sie sehen, wie zentral das Thema „printing BIG“ für den Erfolg unseres Unternehmens war. Als wir im Jahr 2013 den XL, unseren Drucker der zweiten Generation, auf den Markt brachten, verfügte er über die größte ABS-Plattform seiner Klasse. Wir haben weiterhin auf größere Baugrößen und größere Materialkompatibilität mit unseren Druckern der HD-Serie gedrängt.”

Nach dem erfolgreichen Launch seines AXIOM Dual 3D-Druckers, welcher sich durch ein patentiertes Gehäuse, automatische Nivellierung und ein Hochtemperatur-Doppelextruder mit unabhängig voneinander steuerbaren heißen Enden, auszeichnet, folgt nun die neueste Generation der Airwolf3D Drucker-Familie: der EVO 22.

“Im Gegensatz zu unseren früheren Prosumer-Maschinen ist die neue Maschinengeneration von Airwolf3D robust und verfügt über ein stark anwenderorientiertes Design, das ein bisher unerreichtes Benutzererlebnis in einem Desktop-3D-Drucker bietet,” so schreibt das Unternehmen auf dessen Webseite.

Mit einer Bauhöhe von 22,75 Zoll ist der neue EVO 22 3D-Drucker um fast einen Fuß größer als sein Vorgänger-Modell. Weiters bietet der EVO 22 ein riesiges Bauvolumen von 3.276 Kubikzoll und nutzt die bestehende EVO-Technologie Tri-Heat ™ Build Environment. Ebenso verfügt der neue 3D-Drucker über zwei interne Kammerheizungen, eine drehmomentstarke Planetary Direct-Extruder-Baugruppe, ein unzerbrechliches Drei-Bolzen-verstärktes heißes Ende sowie das EVO-Patentierte, 100%ige Aluminium Gehäuse. Durch all diese Eigenschaften sowie das überaus große Bauvolumen lassen sich nun noch größere, maßstabgetreue Teile von schöner Druckqualität sowie festen mechanischen Eigenschaften 3D-drucken.

Der Airwolf 3D EVO 22 3D-Drucker weist folgende Spezifikationen aus:

Versandgewicht   150 lbs / ~ 68 kg 
Versand Abmessungen  40 x 30 x 29 Zoll 
Extruder-Konfiguration:   Planetary Direct Drive 
Bauvolumen:  12 „× 12“ × 22,75 „, 305 mm × 305 mm × 578 mm 
Empfohlene max. Druckgeschwindigkeit:  100-150 mm/s 
Max. Extrudertemperatur:  315° 
Max. Betttemperatur:  160° 
mind. Schichthöhe:  40 Mikrometer 
Kalibrierung:  Automatische Nivellierung 
kompatible Materialien:  Metall, ABS, PC, PP, Nylon, TPE, TPU 
Filamentgröße:  2,85 mm +/- 0,10 
Düsengröße:  0,8 mm Heavy Duty enthalten, 0,5 mm und 0,3 mm optional 
Gewicht:  75 lbs / ~34 kg  
Höhe/Breite/Tiefe  36“ / 28“ / 24.5“ 
Rahmenbau:  Einteiliger Aluminium-Hauptrahmen, Polycarbonat 
Bewegungssystem:  Core XY 
gekapselte Druckkammer:  ja 
beheiztes Bett:  ja 
Druckplattenmaterial:  Borosilikatglas 
Anzeige:  Touchscreen 7“ 
Software:  APEX, APEX Pro  
Konnektivität:  USB, USB-Laufwerk 
Garantie:  12 Monate 

 

Die Kosten des EVO 22 FDM-3D-Drucker belaufen sich auf $ 11.995,00. Anfang September sollen die ersten 3D-Drucker ausgeliefert werden. 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.