Home 3D-Drucker Anycubic Photon: SLA 3D-Drucker bei Amazon unter 300 Euro

Anycubic Photon: SLA 3D-Drucker bei Amazon unter 300 Euro

Die kostengünstigen 3D-Drucker waren bisher immer Desktop Drucker, welche auf das FDM-Verfahren setzen. Hierbei wird Kunststoff geschmolzen und ein Objekt Schicht für Schicht aufgebaut. In den letzten Monaten gibt es jedoch immer mehr Hersteller, die kostengünstige SLA 3D-Drucker anbieten. Vor allem chinesische Hersteller haben solche Resin 3D-Drucker für unter 300 Euro im Angebot. Einer dieser Geräte ist der Anycubic Photon.

Anycubic ist ein bekannter chinesischer 3D-Drucker-Hersteller, der verschiedene Technologien bei seinen Geräten einsetzt. Wir konnten schon den FDM-3D-Drucker I3 Mega ausführlich testen. Mit Photon hat das Unternehmen nun auch einen SLA-Drucker im Angebot.

SLA steht für Stereolithografie und wurde in den 1980er-Jahren erfunden. Ausgangsbasis dieser Produktionsform ist ein mit flüssigem Photopolymer gefülltes Becken. Der spezielle Kunststoff hat eine besondere Eigenschaft; er erstarrt nach einer gewissen Belichtungszeit. Um damit ein Objekt zu erzeugen, werden die einzelnen Layer eines 3D-Modells mithilfe eines Lasers auf die Oberfläche des flüssigen Materials projiziert unter dessen Oberfläche ein bewegliches Druckbett positioniert wird. So wird das Objekt Schicht für Schicht aufgebaut.

Die Drucker sind zwar in der Handhabung etwas schwieriger als FDM-Drucker, jedoch ist die Auflösung im Normalfall viel höher. Preislich haben die SLA 3D-Drucker nicht mit FDM-Drucker mithalten können, aber durch neue chinesische Firmen ändert sich das.

Anycubic Photon: Resin 3D-Drucker für 299 Euro

Bei Amazon gibt es den 3D-Drucker des chinesischen Herstellers schon ab 299,99 Euro. Auch diverse andere Anbieter haben die Maschine im Sortiment. Trotz des niedrigen Preises bietet das Gerät wichtige Features und ist bei der Community ein beliebter SLA 3D-Drucker.

Das 2K LCD Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 ermöglicht Drucke mit X,Y-Achsen-Auflösung bis hin zu 47 Mikrometer. Der Bauraum wird mit 115 x 65 x 155 mm angegeben. Bedient wird das Gerät mit einem farbigen Touchscreen, welches auf Photon angepasst ist. So können Modelle direkt von der SD-Karte auf dem Display angesehen werden.

Ebenso stellt Anycubic eine Slicer-Software zur Verfügung, welche schneller sein soll als Open Source Alternativen.

Im Vergleich zu den FDM-Drucker des Unternehmens, ist der Anycubic Photon schon zusammengebaut. Die Montage ist deswegen sehr einfach. Zusätzlich gibt es auch noch eine leicht verständliche englische Anleitung.

In dem Set um 299,99 Euro ist nicht nur der 3D-Drucker, sondern auch 250ml Harz, ein USB-Stick, 3 Paar Handschuhe, ein Werkzeugset sowie Netzteil, Netzkabel, Spachtel und ein Mundschutz enthalten.

ANYCUBIC Photon—Fully Integrated High Resolution Desktop Resin 3D Printer

Anycubic Photon S: Verbesserte Version

Neben dem Photon gibt es auch eine verbesserte Version unter dem Namen Photon S. Dieser kostet bei Amazon derzeit 490 Euro.

Die Verbesserungen sieht man in dieser Vergleichsgrafik:

Anycubic Photon S

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.