AON-M 3D-Drucker von AON3D verarbeitet Hochleistungskunststoffe wie PEEK und ULTEM

583

Mit dem AON-M bietet das kanadische Unternehmen AON3D einen FFF-Drucker für industrielle Anwendungen, der auch Hochleistungskunststoffe wie PEEK und ULTEM verarbeiten kann.

Das Gerät mit einem großen Bauraum von 454 x 454 x 640 mm verfügt über zwei separat ansteuerbare Druckköpfe mit einer maximalen Hotend-Temperatur von 450°C. Damit können neben den Standardfilamenten auch technische Materialien wie PEEK, Polycarbonat oder Ultem verarbeitet werden. Mit den beiden Druckköpfen lassen sich entweder Multi-Material-Objekte herstellen oder – im Duplikator-Modus – zwei gleich Objekte zur selben Zeit drucken. Sollte nur ein Extruder im Einsatz sein, parkt der zweite auf der Seite um den Vorgang nicht zu stören.

Der geschlossene Bauraum kann bis auf 70°C aufgeheizt werden und das Druckbett auf 150°C.

Technische Spezifikationen:

  • Technology: FFF
  • Bauraum: 454 x 454 x 640 mm
  • Gerätegröße: 800 x900 x1250 mm
  • Gewicht: 150 kg
  • Auflösung XY-Achse: 0,025 mm
  • Schichthöhe: 0,05 mm
  • Düse: 0,6 mm Standard; 0,4/0,8/1,0 und 1,2 auch separat erhältlich
  • max. Temperatur Extruder: 450°C
  • max. Temperatur Druckbett: 150°C
  • Bauraumtemperatur: 70°C
  • Reisegeschwindigkeit: 500 mm/s
  • Druckgeschwindigkeit: 200 mm/s
  • Materialien: ABS, ASA, PLA, HIPS, Nylon, PEEK, PPSU, PETx, Polycarbonate, ABS-PC, Ultem sowie Glasfaser, Carbonfaser, Holz und Metall Verbundmaterialien
  • Filament: 1,75 mm
  • Software: Simplify3D inkludiert
  • Verbindung: WIFI, LAN, Remote

Der AON-M 3D-Drucker ist inklusive einer Borosilikat-Druckplatte, zwei Stahldüsen und einer Commercial Lizenz für die Simplify3D Software für USD 14.950 über den Hersteller erhältlich.