Arcam AB – Electron Beam Melting (EBM)

1731

Das im Jahr 1997 gegründete Unternehmen Arcam AB mit Sitz in Gothenburg (Schweden), beschäftigt über 200 Mitarbeiter und ist an der NASDAQ OMX Stockholm gelistet.

Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Maschinen für Additive Manufacturing von Metallen, die mit dem patentierten Electron Beam Melting (EBM) Verfahren (auch Elektronenstrahlschmelzen, Elektronenstrahlsintern) arbeiten sowie ausgeklügelte Materialien wie Titanium Ti6Al4VTitanium Ti6Al4V ELITitanium Grade 2 und Cobalt-Chrome, ASTM F75. Bei diesem Verfahren wird Metallpulver in einem Vakuum mittels Elektronen Strahlen, Schicht für Schicht zu einem Objekt verschmolzen.

Arcam selbsternanntes Ziel „To revolutionize the Art of Manufacturing“ verfolgt das Unternehmen durch Forschung und Entwicklung und bietet dazu ein Portfolio von EBM 3D-Drucker, Materialien, Services und Trainings an. Das Unternehmen operiert in Europa, China und der USA:

Die Kunden von Arcam AB stammen vorwiegend aus der „Medical Implant“ sowie der „Aerospace & Defense Industry“. Darunter befinden sich namhafte Organisationen wie Boeing, Airbus und NASA. Arcam zählt aktuell etwa 180 Installationen seiner Geräte (Stand: FY2014).

Der Jahresumsatz des Unternehmens hat im Fiscal Year 2014 mit über 36 Millionen Euros oder (339 Millionen SEK) geendet.

 

Update – Arcam AB und EU forschen an „fast EBM Technologie“

Das „European Union Seventh Framework Programme for Research and Technological Development„, finanziert seit 2007 ein Forschungsprojekt, um die Produktivität von EBM Printing zu steigern. Konkret werden Geschwindigkeitssteigerungen um bis zu einem Faktor 5 angestrebt. Unter der Koordination von Arcam AB, wird dafür an einer neuen „high power electron beam gun“ geforscht. Das Projekt läuft noch bis November 2013.

via FastEBM / EU Projekt Page

 

Update – Tochtergesellschaften von Arcam AB DiSanto und AP&C

SEM-image-of-APC-powderIn Montral, Kanada, produziert Advanced Powders & Coatings (AP&C) hochwertiges Titan und „Nickel-super-alloy“ Metallpulver her. Der Markt für Metallpulver soll bis 2020 über 630 Millionen US$ erreichen. Seit 2014 ist AP&C eine 100-prozentiges Tochterunternehmen von Arcam.

Ebenso seit 2014 Teil von Arcam ist DiSanto Technology, Inc. Nach einer Partnerschaft für EBM gefertigte medizinische Implantate beschloss Arcam DiSanto im September 2014 zu erwerben. DiSanto fertigt medizinische Implantate und medizinisches Werkzeug aus Plastik, mit herkömmlichen Methoden und mittels additiver EDM Technologie von Arcam.

 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.