Asiga stellt neuen 3D-Drucker Pico 2 vor – Update: ab Februar in Deutschland verfügbar

2786

Bei der Euromold 2014 hat der kalifornische 3D-DruckerHersteller Asiga den neuen 3D-Drucker Pico 2 vorgestellt. Das Gerät ist schon wie sein Vorgänger ein sehr detailgenauer 3D-Drucker für die Medizin, Dental- und Schmuckindustrie.

01.Dezember 2014: Der Pico 2 hat neben einer WiFi-Verbindung auch eine Ethernet Verbindung. Das „Open Material System“ des Pico 2 erlaubt es Benutzern auch geeignetes Material von anderen Herstellern zu nutzen. Weiters bietet das Gerät eine 405nm und 385nm UV-LED Option.

Jedes Pico System wird mit der Software „Asiga Composer“ ausgeliefert. Mit dem Programm ist es möglich 3D-Modelle für den 3D-Drucker zu bearbeiten.

Der Preis für den Drucker startet ab 11.250 Dollar (ungefähr 9.040 Euro).

Der Pico 2 basiert auf die SAS™ Slide-And-Separate Technologie von Asiga. Es handelt sich hierbei um ein „umgedrehtes“ Stereolithographiesystem, welches die Genauigkeit verbessert sowie weniger Stützstrukturen benötigt.

SAS-animation

Technische Spezifikationen:

  • Bauvolumen: 51.2 × 32 × 75 mm
  • Pixel Größe: 40 µm
  • Druckgeschwindigkeit: 40 mm/h
  • Lichtquelle: 405nm oder 385nm UV LED
  • Netzwerk: 150 Mbps wireless N oder 100 Mbps wired
  • Druckergröße: 260 × 380 × 370 mm
  • Gewicht: 14 kg
  • Leistungsaufnahme: 12 VDC 10A
  • Software: Composer
  • Industrie Sektoren: Zahn, Schmuck und Medizin

02.Dezember 2014 Update – Pico2 ab Februar für 10.999€ verfügbar

Von einem der offiziellen Asiga Händler, 3DXS, wurden wir über den genauen Preis des 3D-Druckers informiert.

Das komplett Paket mit Pico2, Software, UV-Kammer, Kalibrationstools, Material und Support ist ab Februar 2015 für 10.999€ im Handel zu bestellen.

Vielen Danke für die Info!

(C) Pictures: Asiga

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.