Home 3D-Drucker BeAM stellt neues Modulo 5-Achsen DED 3D-Druck-System vor

BeAM stellt neues Modulo 5-Achsen DED 3D-Druck-System vor

Das französische Unternehmen BeAM Machines SAS hat im Januar 2017 seine Niederlassung im US-Bundesstaat Ohio gegründet. BeAM Machines, Inc. wird Vorbestellungen für den neuen Modulo 5-Achsen DED (Directed Energy Deposition) 3D-Drucker ab dem Rapid + TCT Event im Mai entgegennehmen.

BeAM stellt Systeme her, die sowohl zur additiven Fertigung als auch zur Reparatur von komplexen Metallbauteilen verwendet werden können, darunter Mobile, Magic 2.0 und Modulo, die mit der sogenannten CLAD-Düsen-Technologie arbeiten. Dabei wird über einen Druckkopf Metallpulver zugeführt und mittels Laser verschmolzen. Der Druckkopf kann sich auf X-, Y- und Z-Achse bewegen. Zusätzlich ist das Druckbett in mehreren Achsen beweglich.

Der neue Modulo 3D-Drucker zeichnet sich dadurch aus, dass alle Peripheriegeräte in einer kompakten Behausung integriert sind und somit der notwendige Platz für das System deutlich reduziert wird. Zudem passt das komplette System nun auch in einen Transportcontainer, was den Versand zu abgelegeneren Regionen, wie beispielsweise Offshore-Bohrinseln oder militärische Konfliktzonen ermöglicht.

Tim Bell, General Manager von BeAM Machines, Inc.:

“The Modulo is truly a unique industrial DED solution for additive manufacturing, largely due to its integrated peripherals. Typical DED systems place the required secondary equipment (laser, chiller, fume extractor, etc.) outside the machine envelope, which requires a considerable amount of floor space in addition to the machine. The BeAM Modulo fully integrates all required peripherals into the machine cabinet, significantly reducing the total required floor space.”

Folgende Standardmodule sind im neuen System enthalten: 2kW Faserlaser, kontrollierte Inertgas-Atmosphäre, mehrere Druckköpfe, ein 3D-Tastsystem und eine Frässpindel zur Trockenbearbeitung. Nach dem Aufstellen und dem Anschluss an Strom und Inertgas soll die Maschine gleich einsatzbereit sein. BeAM Techniker stehen Kunden auch zur Einschulung für das Gerät bereit.

Die Rapid + TCT findet vom 8. bis zum 11. Mai 2017 in Pittsburgh statt.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
QuellePressemeldung
Vorherigen ArtikelWie funktioniert Carbons Digital Light Synthesis 3D-Druckverfahren?
Nächsten ArtikelSchwedische Forscher erzeugen Knorpelgewebe ohne Tierversuche
Doris lebt als begeisterter Maker seit vielen Jahren nach dem DIY Prinzip. Über diese Bewegung hat sie die Anfänge des Consumer 3D Printing live und aktiv miterlebt und schließlich auch Ihre Begeisterung für industrielle AM-Technologien kennengelernt. Doris lebte längere Zeit in Bristol (UK) und ist nun hauptberufliche Chefredakteurin von 3Printr.com.