Home 3D-Drucker BFW-m2nxt präsentiert neues Metall-DED-System PHOTON 4000G

BFW-m2nxt präsentiert neues Metall-DED-System PHOTON 4000G

Das indische Unternehmen Bharat Fritz Werner Ltd (BFW) und sein Tochterunternehmen m2nxt haben die Laser-DED-Maschine PHOTON 4000G vorgestellt, die in Indien hergestellt wird und ab 2023 weltweit erhältlich sein soll.

BFW ist auf fortschrittliche Fertigungstechnologie-Plattformen spezialisiert und hat weltweit mehr als 50.000 Maschinen und Systeme installiert. Um seine Geschäfte auszuweiten und den Kunden weitere moderne Möglichkeiten zur Produktion zu bieten, sind BFW und seine Tochtergesellschaft m2nxt im September 2021 in die DED-Metall-AM-Industrie eingestiegen. Gemeinsam haben sie ein technologieorientiertes globales Team aufgebaut, welches sich mit der Laser-Pulver- und Laser-Draht-Direktbeschichtung (DED) beschäftigt.

Das Unternehmen hat seit 60 Jahren Erfahrung im Bereich Werkzeugmaschinen und hat auch eine global aufgestellte Infrastruktur. So war es dem Team möglich, eine L-DED-Maschine zu entwickeln. Die PHOTON 4000G, das erste System von BFW und m2nxt, wird ab Januar 2023 erhältlich sein. Dieses System bietet eine 36 Kubikmeter große, hermetisch versiegelte Argonkammer (33 % größer als jedes andere kommerzielle AM-System) und einen 10,4 Kubikmeter großen Bauraum für Bauteile (200 % größer als jedes andere kommerzielle AM-System mit Inertkammer). Darüber hinaus bietet die Anlage weitere Merkmale, wie z. B. zwei Beschichtungsköpfe auf einem Doppelportal für die Pulver- und Drahtbeschichtung sowie einen branchenweit einzigartigen 6KW-Faserlaser mit Strahlteiler, der die Leistung auf beide Köpfe verteilt.

Zu den weiteren Standardmerkmalen gehören die 3 m x 3 m x 4 m große Argonkammer mit einem Innenraum aus rostfreiem Stahl, mehrere lasersichere Sichtfenster und Handschuhöffnungen, Türen in voller Größe an der Vorder- und Rückseite, ein motorisierter Werkstücktisch, eine hochbelastbare Kipp-/Drehvorrichtung für den Tisch, Prozessüberwachung in Echtzeit über Pyrometrie/Thermografie/Machine Vision, eine vollständige 5-Achsen-Steuerungs-/Bau-Software, ein ID-Beschichtungskopf mit 2 m Länge und vieles mehr.

BFW hat einen UVP von 1.990.000 € bestätigt, was 190.000 € pro Kubikmeter Bauteilvolumen entspricht. Das ist laut dem Unternehmen 2,5 bis 20 Mal günstiger als andere derzeit auf dem Markt befindliche L-DED-Maschinen. Das Drucken großer Teile mit der PHOTON 4000G ist daher wirtschaftlicher als mit anderen L-DED Argonkammermaschinen und bietet somit diverse Anwendungsbereiche.

BFW beabsichtigt, Photon 4000G-Maschinen in seinem Dr. Abdul Kalam Centre of Excellence in Bangalore für die Auftragsfertigung zu installieren sowie die Maschine in Indien und weltweit effektiv zu vermarkten und zu unterstützen.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.