Home 3D-Drucker BigRep präsentiert zwei neue 3D-Drucker mit MXT-Technologie

BigRep präsentiert zwei neue 3D-Drucker mit MXT-Technologie

Das deutsche Unternehmen BigRep ist auf die Produktion von Großformatdruck spezialisiert. Bei der Fachmesse Formnext wurden nun zwei neue 3D-Drucker vorgestellt: BigRep PRO und BigRep EDGE.

Bei den neuen 3D-Druckern kommt die von BigRep selbst entwickelte MXT®-Technologie zum Einsatz. Diese Technik ist laut BigRap einzigartig. Es handelt sich dabei um eine Extrusionstechnologie mit Dosierfunktion. Ebenso sind die Maschinen mit modernsten Bosch Rexroth Steuerungssystemen ausgerüstet. Damit soll eine schnelle Geschwindigkeit, eine hohe Präzision sowie eine gute Qualität erreicht werden. Ebenfalls gibt es eine volle IoT-Konnektivität für die umfassende Einbettung der Drucker in Industrie 4.0-Anwendungen.

„Diese neue Technologie liefert die von der Industrie erwartete Innovation, denn unser bahnbrechendes MXT®-System macht unsere neuen Drucker fünfmal schneller als derzeit verfügbare Extrusionstechnik – und liefert dabei noch mehr Präzision und Qualität“, sagte BigRep CEO Dr. Stephan Beyer. „Das ist ein gewaltiger Fortschritt für die Additive Fertigung. Damit können BigRep-Kunden jetzt das ganze Potenzial der aktuell modernsten 3D-Drucktechnik im Großformat nutzen.“

BigRep PRO für den 3D-Druck großformatiger Industrieprodukte

BigRep PRO

Der BigRep Pro hat einen geschlossenen Druckraum mit einem Volumen von über einem Kubikmeter. Ebenso hat er eine große, temperaturgesteuerte Spulenkammer für den kontinuierlichen Druck mit Hochleistungsmaterialien wie zum Beispiel ASA/ABS und Nylon. Der geschützte, isolierte Metallrahmen bietet eine gleichmäßige Temperatur beim Druckvorgang, der sich durch die Glastüren verfolgen läßt.

Das aufgeheizte, mit einer Polyimidfolie versehene Druckbett stellt eine optimale Haftung her. Dank eines integrierten induktiven Sensors wird das Druckbett halbautomatisch nivelliert.

Der Drucker kann jetzt schon beim Hersteller bestellt werden.

BigRep EDGE für die Produktion mit Hochleistungskunststoffe im Großformat

BigRep EDGE

Der BigRep EDGE verfügt über einen Bauraum von 1500 x 800 x 600 mm und ist speziell für die Produktion mit Hochleistungskunststoffen im Großformat ausgelegt. Damit lassen sich Endprodukte, funktionale Prototypen und Produktions- und Betriebsmittel drucken. Die temperaturgesteuerte Druckkammer kann bis auf 200°C, das Druckbett bis auf 220°C aufgeheizt werden. Der EDGE ist laut Hersteller Bedienerfreundlichkeit. So hat das Gerät u. a. eine sich nach oben öffnenden Automatiktüren. Ebenso verfügt der EDGE über eine grafischn Nutzeroberfläche auf einem großformatigen Screen zur vollen Steuerung aller Druckvorgaben.

Der neue 3D-Drucker wird voraussichtlich im 1. Quartal 2019 erhältlich sein.

MXT-Technologie

Der erste Vorteil den der Hersteller hervorstellt sind die CNC-Steuerungs- und Antriebssysteme. Diese wurden in einer Entwicklungspartnerschaft Bosch Rexroth umgesetzt. Im Zuge dieser Partnerschaft sind der PRO und der EDGE die ersten BigRep-Drucker, die mit CNC-Steuerungs- und Antriebssystemen von Bosch Rexroth ausgerüstet sind.

Thomas Fechner, Leitung Produktbereich New Business bei Bosch Rexroth, sagte dazu: „Mit professioneller Steuerungstechnik etabliert sich der 3D Druck als industrielle Fertigungstechnologie. Hardwareseitig haben CNC-Steuerungen von Bosch Rexroth die für den 3D-Druck notwendige Performance, Präzision und Robustheit. In unserer Entwicklungspartnerschaft mit BigRep entwickeln wir das Potenzial des 3D-Drucks für den Einsatz im Umfeld der Fabrik der Zukunft gemeinsam weiter.“

BigRep MXT Technologie

Eine weitere Erneuerung ist die BigRep MXT®-Technologie: Dabei wird eine klare Trennung zwischen der Einspeisung der Filamente, der Erhitzung und dem Ausstoß des geschmolzenen Materials ermöglicht. Dadurch lassen sich während des gesamten Druckprozesses Materialmenge und Ausstoßgeschwindigkeit dosieren. Diese neue Technologie ist außerdem darauf ausgelegt, das Leistungspotenzial der innovativen Druckmaterialien voll zum Tragen zu bringen, die im Rahmen einer Partnerschaft mit BASF kontinuierlich entwickelt werden.

Durch die MXT®-Technologie sind die Druckgeschwindigkeiten >600 Millimeter je Sekunde (mm/Sek) beim PRO. Bei dem Einsatz seiner feinsten 0,6 mm Düse ist die Geschwindigkeit somit fünfmal schneller als alle anderen, derzeit am Markt verfügbaren Drucker im FFF-Segment. Mit Geschwindigkeiten bis zu 1.000 mm/Sek übertrifft der EDGE diesen Wert noch (bei Verwendung der feinsten 0,6 mm Düse).

Der nachgewiesene Filamentdurchsatz ist bei maximaler Extrusion etwa fünfmal höher und bei durchschnittlicher Extrusion etwa dreimal höher als bei der FFF-Technologie. Und dies bei einer exakten Dosierung des Materialdurchsatzes – mit dem Ergebnis einer bislang unerreichten Qualität, Wiederholgenauigkeit und Präzision.

Artikelbasiert auf eine Pressemitteilung von BigRep

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schick uns eine Nachricht.