Home 3D Drucker selbst bauen Bits From Bytes – RapMan 3D-Drucker

Bits From Bytes – RapMan 3D-Drucker

Das Unternehmen Bits From Bytes (BFB) bietet eine kommerzielle, abgewandelte Version des Open Source 3D-Druckers Rep Rap Darwin an. Wie die anderen 3D-Drucker der RepRap Bewegung druckt auch dieser 3D-Drucker kostengünstig mittels geschmolzenen Kunststoffen die auf einer beweglichen Plattform mit einem Extruder aufgetragen werden.

RapMan Kit
Das amerikanische Unternehmen verwendet im Vergleich zum “Darwin” Modell jedoch eine unterschiedliche Elektronik die keinen PC benötigt und Daten auch via SD-Karte einspeisen lässt. Die eigentlich beim RepRap Modell ursprünglich gedruckten Kunststoffteile bestehen beim RapMan als Acryl. Auch verwendet der RapMan einen anderen Extruder sowie eine eigene Software als die Open Source Version.
Der aktuelle RapMan 3.1 kommt wie seine Vorgänger als Baukasten-System und muss (wie auch der ebenfalls kommerziell angebotene Makerbot Think-o-Matic) noch selbst zusammengestellt werden. Die Setkosten belaufen sich auf etwa 900€ (exklusive Versandkosten)

RapMan Pro
Mittlerweile existiert jedoch auch eine Pro version des RapMan die hauptsächlich an Technik- und Bildungsinstitute verkauft wird. Der BFB-3000 Plus genannte 3D-Drucker kommt im Gegensatz zu seinen kleineren Bruder bereits als fertig zusammengestelltes System und ist ab 2300€ (exklusive Versandkosten) erhältlich

 

Links:

 

Bild: Screenshot von bitsfrombytes.com

 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.