Home 3D-Drucker BLT bringt 12-Laser-Metall-3D-Drucker auf den Markt

BLT bringt 12-Laser-Metall-3D-Drucker auf den Markt

Das chinesische Unternehmen Bright Laser Technologies (BLT) hat sein neuestes Metall-3D-Druck-System mit einer Kapazität von bis zu 12 Lasern vorgestellt. 

Das System wurde schon im November letzten Jahres erstmals vorgestellt und setzt den Trend mit einer höheren Anzahl von Lasern in 3D-Druck-Systemen in der Branche fort. Auch andere Hersteller wie Additive Industries oder SLM Solutions erhöhen die Produktivität mit stärkerer Laser-Ausstattung.

Die großformatige BLT-S1000 Laser Beam Powder Bed Fusion (PBF-LB) ist standardmäßig mit acht 500-W-Lasern ausgestattet und kann bis auf zu 12 Laser aufgerüstet werden, um Druckgeschwindigkeiten von 300 cm3/h und ein Bauvolumen von 1200 mm x 600 mm x 1500 mm zu erreichen. Die Maschine kann eine Reihe von Materialien wie Titanlegierungen, Aluminiumlegierungen, Superlegierungen, Co-Cr-Legierungen, rostfreien Stahl, hochfesten Stahl und Werkzeugstahl verarbeiten. In den letzten Jahren hat BLT eigenständig eine Reihe von Metall-AM-Maschinen mit Baugrößen zwischen 160 mm und 1500 mm entwickelt, um den Anforderungen verschiedener komplexer Teile und der industriellen Serienproduktion gerecht zu werden.

Neben dem neuen System hat BLT auch seine jüngsten Entwicklungen im Kupfer-3D-Druck mit seinem Flaggschiff-Doppellasersystem BLT-S310/S320 vorgestellt. Kupfer ist aufgrund seiner Duktilität sowie seiner thermischen und elektrischen Leitfähigkeit ein sehr begehrtes Material für den 3D-Druck, insbesondere in Branchen wie der Luft- und Raumfahrt und Automobilindustrie. Aufgrund seiner Reflektivität ist es jedoch traditionell ein schwieriges Material, das sich nur schwer mit laserbasierten Technologien drucken lässt.

Schon 2016 hat das chinesische Unternehmen erste erfolgreiche Projekt mit Kupfer vorgestellt. Seither hat BLT seine Fähigkeiten im Kupfer-3D-Druck weiter verbessert. So erklärte das Unternehmen eine 100 mm × 100 mm × 130 mm großen Antenne gedruckt zu haben. Diese hat alle erforderten Anforderungen auch in Sachen Materialabfall und Signalqualität erfüllt. BLT gibt an, dass die Dichte der Teile nahezu 100 % beträgt und die Oberflächenrauhigkeit Ra6,3 erreichen kann, was den Anforderungen der Luft- und Raumfahrt, der Medizintechnik, der Automobilindustrie, der Elektronik und anderer anspruchsvoller Bereiche entspricht.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.