Home 3D-Drucker BMF kündigt weltweite Markteinführung des microArch 3D-Druckers an

BMF kündigt weltweite Markteinführung des microArch 3D-Druckers an

Boston Micro Fabrication (BMF) ist ein Spezialist im Bereich des mikroskopischen 3D-Drucks. Das Unternehmen gab nun die weltweite Markteinführung des 3D-Druckers microArch bekannt.

Der microArch ist laut eigenen Angaben eine der genauesten und präzisesten, hochauflösenden 3D-Drucklösung für den kommerziellen Einsatz. Der Drucker wurde in den letzten 18 Monaten erfolgreich in Asien eingeführt, und über 40 Systeme wurden für mehrere Kunden in verschiedenen Branchen installiert.

Das System verwendet einen proprietären Ansatz für den 3D-Druck, welcher sich PμSL (Projection Micro-Stereolithography) nennt. Im Gegensatz zum Spritzgießen und zur CNC-Bearbeitung kann der microArch genaue und präzise Drucke in einem Maßstab liefern, der mehr als 100 Mal kleiner als ein menschliches Haar ist. Gleichzeitig werden eine Vielzahl unterschiedlicher Materialien wie zähes Harz, elastisches Harz, Gießharz, Hochtemperaturharz und mehr unterstützt. Diese Materialvielfalt bietet Ingenieuren und Designern, insbesondere in der Medizin- und Elektronikindustrie, die Flexibilität, mit dem Rapid Prototyping zu experimentieren und gleichzeitig die Tür für eine wirtschaftliche Massenproduktion offen zu lassen.

Das Unternehmen hebt hervor, dass mit der Maschine ein Druck mit einer Auflösung von bis zu 2µ. Die Drucktoleranz wird mit ±10µm /±25µm angegeben.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.