bq stellt Version 2 seines Witbox 3D-Druckers vor

1351

Der spanische Hersteller bq stellt die verbesserte, zweite Version seines Open Source Witbox 3D-Druckers vor.

Das überarbeitet Gerät verfügt über einen neuen Extruder mit Doppelantriebsgetriebe, mit dem das Filament optimal bis zum Ende des Hotends über zwei Zahnräder gleitet. Dadurch verringert sich des Gefahr einer Verstopfung und es kann zusätzlich mit einer größeren Vielfalt an Filamenten gedruckt werden.

Weiters ist der Witbox 2 mit einem induktiven Sensor ausgestattet, der exakt den Abstand vom Extruder zum Druckbett misst und so eine präzise Nivellierung garantiert. Die Komponente besteht aus einer elektrische Spule, die ein Magnetfeld erzeugt. Nährt sich das Bett dem Magnetfeld, erkennt der Sensor einen bestimmten Abstand. So muss auch das Druckbett nicht mehr manuell kalibriert werden.

bq_witbox_2_3d_drucker

Ein neues Elektronikboard wurde vom bq Hardwareteam speziell für den Witbox 2 entwickelt und ermöglicht eine flüssigere Bewegung der Motoren. Der Drucker kann über einen intuitiven LCD Bildschirm mit höherer Auflösung gesteuert werden.

bq_witbox_2_3d_drucker1Technische Spezifikationen:

  • Gerätegröße: 508 x 485 x 461 mm (mit Spule)
  • Druckbereich: 297 x 210 x 200 mm
  • Max. Auflösung: 50 Mikrometer
  • Filament: 1,75 mm; PLA, Holz, Bronze, Kupfer und Filaflex
  • Druckbett: automatisches Nivellierungssystem, nicht beheizt
  • Software: auf Marlin basierende Firmware entwickelt von bq
  • Empfohlenen Druck-Software: Cura, Slic3r
  • Dateiformat: GCODE
  • Betriebssysteme: Windows XP und höher, Linux, Mac OS X und höher
Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.