Home 3D-Drucker Create Café 3D-druckt Wohnmobil „The Wave“ in einem Stück auf ErectorBot 3D-Drucker

Create Café 3D-druckt Wohnmobil „The Wave“ in einem Stück auf ErectorBot 3D-Drucker

In Kooperation mit der 3D-Druckerei und Coffe Shop Create Café erzeugt die kanadische 3D-Druckerei Waves of the Future 3D den weltweit ersten 3D-gedruckten Wohnwagen namens „The Wave“, welcher eine Lebensspanne von bis zu 100 Jahren haben soll. Dieser Camper soll in Kürze auf dem speziell entwickelten 3D-Drucker ErectorBot realisiert werden.

Die meisten Menschen ziehen sich in die Natur zurück, um den technischen Einflüssen des Alltags zu entfliehen. Wie die Welt der additiven Fertigung täglich aufs Neue beweist, hat die Technik jedoch auch Vorteile. Die neueste Erfindung aus der 3D-Welt ist ein Projekt der in Saskatoon, Kanada, ansässigen 3D-Druckerei Waves of the Future 3D in Zusammenarbeit mit dem Create Café sowie der Polytechnischen Schule in Saskatchewan.

Im Rahmen dieses Projekts entwarf Waves of the Future 3D einen Wohnwagen mit dem Namen „The Wave“. In Kürze sollen diese Entwürfe auf dem speziell angefertigten ErectorBot, einem 3D-Drucker des Create Café, additiv hergestellt werden. Nach Angaben von Waves of the Future 3D-Gründer Randy Janes ist der ErectorBot mit einer Breite und Höhe von 7 Fuß (~2 Meter) und einer Länge von 28 Fuß (~ 8,5 Meter) der einzige seiner Art.

Extra ausgestattet mit maßgeschneiderten High-Flow-Düsen, entwickelt von einem Team der Polytechnischen Schule in Saskatchewan (Sask Polytech), eignete sich dieser 3D-Drucker perfekt, um „The Wave“ in einem Stück 3D zu drucken. Zum bald bevorstehenden 3D-Druck des Wohnwagens im Create Café wurden einige Gäste geladen.

© sask polytech / ErectorBot

„Wir glauben, dass jedes Problem durch 3D-Druck gelöst werden kann“, kommentierte Dustin Maki, CEO und Gründer von Create Café. „Wir freuen uns, den ersten Camper der Welt 3D drucken zu können. Dieses Projekt wäre ohne unsere Beziehung zu Sask Polytech nicht möglich. Im Rahmen eines angewandten Forschungsstipendiums haben wir an der Entwicklung von kundenspezifischen Düsen mit hohem Durchfluss gearbeitet, die die Grenzen des 3D-Drucks erweitern.“

Bestehend aus recycelbarem und wasserresistentem PETG-Material, soll der 3D-gedruckte Wohnwagen nach seiner Fertigstellung rund 600 Pfund (~272 Kilogramm) wiegen und eine Lebenserwartung von bis zu 100 Jahren haben.

Vor allem die Festigkeit und Abnutzungswiderstand des PETG-Materials lässt Waves of the Futures 3D-Gründer Randy Janes glauben, seinen Kunden dauerhafte Vorteile bieten zu können:

„Das wird bei ungefähr 600 bis 700 Pfund liegen und stärker sein als alles andere in der Branche. Sie könnten es so gut wie mit Wasser füllen, es 10 Jahre stehen lassen, es ausleeren und trotzdem den Anhänger benutzen.“

Neben dem Vorteil der langen Lebensspanne soll „The Wave“ jedoch auch vielseitig einsetzbar sein. Aus diesem Grund wurden auch Stelzen für einen Daueraufenthalt auf einem Zeltplatz eingebaut sowie auch drei überdachte Löcher im Boden für Aktivitäten wie Angeln.

© sask polytech

Zwar ist das 3D-Wohnmobil momentan noch in der Prototyping-Phase, jedoch ist eine kommerzielle Produktion nach einem erfolgreichen ersten 3D-Druck geplant.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.