Dieser 3D Drucker ist ein Monitor für Blinde

872

Das Linespace ist ein taktiles Display für Sehbehinderte welches am Human Comptuer Interaction Institut am Hasso-Platter-Institut (HPI) entwickelt wurde.

Das Team bestehend aus Saiganesh Swaminathan, Thijs Roumen, Robert Kovacs, David Stangl, Stefanie Mueller und Patrick Baudisch baute dazu ecsm_printhead_filament_769f276814inen Druckkopf von einem FDM 3D Drucker auf eine Tafel. Dieser wird von einem Computer gesteuert und folgt den Befehlen der Spracheingabe des Benutzers. Ausserdem werden Eingaben durch Gesten, wie Zeigen, von einer Kamera entgegengenommen.

Das Druckbett des Druckers bzw. des Displays ist die komplette Fläche der Tafel. Diese wurde mit Bluetape ausgelegt. Der Druckkopf fährt am Kopf der Tafel auf der X-Achse und ein Arm steuert die Y-Achse. Eine dritte Achse wird durch die zweidimensionale Anwendung eingespart.