Form 2: Formlabs kündigt zweite Generation des SLA Desktop 3D-Druckers an

2711

Formlabs, der Hersteller des kostengünstigen Stereolithografie (SLA) 3D-Druckers in Desktop Größe, kündigte heute den Form 2 an, die zweite Generation seiner Desktop SLA 3D-Drucker.

Entwickelt wurde dieser für zuverlässigeres Drucken, größere Drucke sowie ein deutlich unkompliziertes Nutzererlebnis.
Der Form 2 bietet hochentwickelte, auf die Benutzerfreundlichkeit ausgerichtete Technologie. Durch folgende Verbesserungen liefert der Form 2 seinen Nutzern ein noch besseres 3D-Druckerlebnis:

  • formlabs6_form2_3d_drucker_3d_printerGrößere Drucke: Ein 40 Prozent größeres Druckvolumen erlaubt es Nutzern, auch große, klobige Teile zuverlässig zu drucken – wobei die unglaubliche Präzision und Genauigkeit erhalten bleiben.
  • Mehr Leistung: Ein 50 Prozent leistungsfähigeres Lasermodul und speziell gefertigte Galvanometer erlauben eine noch genauere Kontrolle des Lasers.
  • Zuverlässigkeit: Ein neuer Ablösemechanismus sowie der beheizte Kunstharztank und dessen automatische Befüllung sorgen für eine stabilere Druckumgebung und verlängern die Lebensdauer des Kunstharztanks.
  • Vernetztes Drucken: Integriertes WLAN hilft bei der Verwaltung der Druckwarteschlange. Optionale Benachrichtigungen auf Mobilgeräten halten den Nutzer auch unterwegs auf dem Laufenden.

„Die größte Herausforderung bei der Entwicklung eines 3D-Desktop-Druckers, der für den täglichen Gebrauch einsetzbar ist sowie professionellen Ansprüchen gerecht wird, ist die Zuverlässigkeit. Wir haben den Form 2 entwickelt, um professionellen Nutzern die Möglichkeit zu geben, Neues zu kreieren und ihre eigenen Arbeitsabläufe radikal umzugestalten.“, sagte der Mitbegründer von Formlabs, Max Lobovsky. „Der Form 2 ist so zuverlässig, weil wir ein neues Ökosystem für ihn erschaffen haben. Wir haben eine integrierte Lösung konzipiert, die sicherstellt, dass Drucker, Software und Materialien harmonisch zusammenwirken. Dadurch entsteht eine stabile, in sich geschlossene und geregelte Umgebung für müheloses 3D-drucken.“

Formlabs wurde 2012 von vier MIT-Absolventen gegründet und brachte 2013, mit einer Rekordkampagne von 2,8 Millionen Dollar auf Kickstarter, seinen ersten Drucker auf dem Markt. In nur drei Jahren ist das Unternehmen auf über 100 Mitarbeiter angewachsen, ist mit Vertrieb und Geschäftsbetrieb von den USA in die EU, nach Australien und Asien expandiert und hat fast 20 Millionen US-Dollar Beteiligungskapital aufgebracht. Durch die umfassende, globale Präsenz des Unternehmens treibt Formlabs ein vielfältiges Netzwerk aus Juwelieren, Designern, Ingenieuren und industriellen Herstellern voran.

Der Form 2 ist ab sofort zu einem Preis von € 3.299 auf der Formlabs Webseite erhältlich.

22. September – Update: Euromold bedeutet neuer Formlabs 3D Drucker

Das Formlabs Team mit Michael Sorkin nach einer erfolgreichen Liveübertragung aus Boston bei der Euromold 2015 bei der verdienten Feier:

Formlabs Party

Die ersten Eindrücke des Form 2: